D-A-CH-Kooperation Verkehrsinfrastrukturforschung – 6. Ausschreibung 2021

D-A-CH Call 2021, Forschungsschwerpunkte Brücken und Böden
Ausschreibung offen von 03.03.2021 12:00 bis 26.05.2021 12:00
Programmeigentümer/Geldgeber
BMK - Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie
D-A-CH steht für eine Kooperation im gemeinsamen Sprach- und Wirtschaftsraum Deutschland, Österreich und Schweiz. Ziel dieser Kooperation ist es, Forschungsfragen zur Verkehrsinfrastruktur zu behandeln, die in allen drei Ländern vergleichbare Sachverhalte und Rahmenbedingungen vorfinden, um nationale und regionale Innovationsprozesse zu fördern.

In der 6. Ausschreibung können Projekte zu den Themen „Brücken“ und „Böden“ in folgenden Schwerpunkten eingereicht werden:

1. KI zur Fehlstellenerkennung an Ingenieurbauwerken
2. Reale Verkehrslastmodelle von Brückenbauwerken
3. Restnutzungsdauer von Brückenbauwerken
4. Beeinflussung von Böden durch Verkehrsgischt/Sprühnebel
5. Kompensation des Flächenverbrauchs
6. Bodenüberschüsse in Straßenbauprojekten

Es ist beabsichtigt, pro Schwerpunkt ein Projekt zu vergeben, das den beschriebenen Inhalt aus dem Ausschreibungsleitfaden gesamtheitlich berücksichtigt.

Die Projekteinreichung ist ausschließlich elektronisch im eCall bis zum 26. Mai 2021, 12:00 Uhr möglich.

Eine spätere Einreichung (nach 12:00 Uhr) wird nicht mehr berücksichtigt und führt zum Ausschluss aus dem Auswahlverfahren!
 

Ein detailliertes Tutorial zum eCall finden sie hier.

 

Kontakt

Dr. Christian Pecharda
Dr. Christian Pecharda
Programmmanagement DACH
T +43 5 7755 5030
christian.pecharda@ffg.at
Dr. Andreas Fertin
Dr. Andreas Fertin
Programmmanagement DACH
T +43 5 7755 5031
andreas.fertin@ffg.at

DOWNLOADCENTER