EUREKA-Ausschreibung - Artificial Intelligence & Quantum Computing

Ausschreibung geöffnet von 01.04.2019 09:00 bis 01.07.2019 17:00
Programmeigentümer/Geldgeber
Im Rahmen des EUREKA-Netzwerks ist seit 01. April 2019 eine Ausschreibung für marktnahe Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Bereich Artificial Intelligence & Quantum Computing offen, 10 Länder nehmen daran teil: Österreich, Belgien, Dänemark, Großbritannien, Israel, Kanada, Schweiz, Spanien, Südkorea und Türkei.

Alle Details zur Ausschreibung finden Sie hier .

  • Förderungen kommen aus den nationalen Agenturen, in Österreich FFG / Basisprogramm
  • In Österreich sind ausschließlich Unternehmen einreichberechtigt. Universitäten und Forschungseinrichtungen können als Subauftragnehmer am Projekt beteiligt sein.
  • Gefördert wird marktnahe Forschung, konkret "Experimentelle Entwicklung".
  • Das Mindestkonsortium besteht aus je einem Unternehmen aus Österreich und einem Unternehmen aus den oben genannten Ländern.
  • Das Projekt generiert Benefits für alle involvierte Unternehmen gleichermaßen.

Informationen / Einreichung

Bis zum Stichtag der Einreichfrist -  01. Juli 2019 - muss eine gemeinsame Projektskizze, mit abgegeben werden. Die ausgefüllte EUREKA Project Application Form  schicken Sie bitte per E-Mail an ai.quantum.call@eurekanetwork.org

Ausnahmsweise werden bei dieser Ausschreibung zusätzliche Dokumente verlangt, die auf der EUREKA Network Webseite zum Download bereitstehen.

Der Antrag muss von allen Projektpartnern firmenmäßig unterzeichnet sein. 

Gleichzeitig ist auch der nationale Antrag zu stellen. In Österreich ist dies ein Basisprogramm-Antrag via eCall 

Partnerfindung: An dieser Ausschreibung interessierte TeilnehmerInnen treffen sich in Manchester zum EUREKA Global Innovation Summit (Link: https://www.egis2019registration.org/ ) am 16.05.2019 von 9.00 – 11.45 , wo eine Projektideen-Pitching Session stattfinden wird.

Interessierte Unternehmen und Forschungsinstitute aus Österreich sind eingeladen, das „Pitching Proposal“ an  ai.quantum.call@eurekanetwork.org  zu senden.

 

Förderung:

  • Die Förderung erfolgt aus nationalen Mitteln und nach nationalen Richtlinien (in Österreich FFG-Richtlinien).
  • In Österreich gelten Ausschreibungsleitfaden und Kostenleitfaden der Basisprogramme.
  • Die Förderung erfolgt in Form nicht rückzahlbarer Zuschüsse, vorausgesetzt internationaler Kooperation.

Die Förderintensität für Unternehmen beträgt:

  • Kleine Unternehmen max. 60%
  • Mittlere Unternehmen max. 50%
  • Große Unternehmen max. 40%

Der erwartete Projektstart: Jänner - März 2020

Kontakt

Irina Slosar
Irina Slosar
EUREKA National Project Coordinator
T +43 5 7755 4901
irina.slosar@ffg.at