Podiumsdiskussion zur Bedeutung der Missionsorientierung im österreichischen Policy-mix

- 18:00
Online

Registrieren
Die missionsorientierte Forschungspolitik gewinnt in zahlreichen EU- und OECD-Ländern an Bedeutung. Missionen verbinden Forschung und Anwendung, um die Lebensqualität und die Nachhaltigkeit mit konkreten FTI- und sektoralen Maßnahmen zu verbessern. Das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung lädt Sie am 27. September 2022 zu einer virtuellen Podiumsdiskussion ein, in der die Bedeutung der Missionsorientierung im österreichischen Policy-mix im Fokus stehen wird.

Logo: BMBWF

Die Europäische Union hat fünf Missionen lanciert, die im Kontext des europäischen Forschungsprogramms Horizon Europe gefördert werden. Diese fünf Missionen widmen sich dem Kampf gegen Krebs, der Anpassung an die Folgen des Klimawandels, der Förderung klimaresilienter Städte, der Gesundheit unserer Böden und Gewässer.

Die missionsorientierte FTI-Förderung auf EU-Ebene wird durch komplementäre Anstrengungen in Österreich ergänzt. Im Herbst 2022 wird die Bundesregierung einen „Umsetzungsrahmen für die EU-Missionen in Österreich“ beschließen, worin entlang der fünf EU-Missionen österreich-spezifische Aktivitäten von der Forschung bis zur Anwendung enthalten sein werden.

Unter der Moderation von Helga Nowotny werden am 27. September die Kernaussagen aus zwei aktuellen Untersuchungen zur Missionspolitik in Österreich von Joanneum Research/AIT und WIFO präsentiert, prominente Vertreterinnen und Vertreter aus der Grundlagenforschung werden zu Wort kommen und ein konkretes Beispiel gelebter Missionsorientierung wird vorgestellt. Den Abschluss bildet ein Ausblick auf die Phase der Umsetzung der fünf EU-Missionen in Österreich.

Hier finden Sie das detaillierte Programm.

Alle an missionsorientierter Forschungspolitik Interessierte, insbesondere aus den Bereichen der Universitäten, Fachhochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen im Bereich der Grundlagenforschung, sind herzlich willkommen!

 

Das Wichtigste in Kürze

Thema Digitalisierung & Breitband, Energiewende, Europa & Internationales, Klimaneutrale Stadt, Kooperation & Forschungsinfrastruktur, Kreislaufwirtschaft, Lebenswissenschaften & Gesundheit, Menschen, Qualifikation & Gender, Mobilitätswende, weitere Themen
Zielgruppe Kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Große Unternehmen (GU), Universitäten, Fachhochschulen, Kompetenzzentren, Forschungseinrichtungen, Start-Up, (Gemeinnützige) Vereine, Gebietskörperschaften, Multiplikatoren / Intermediäre
Veranstaltungstyp Podiumsdiskussion
Fokus International

Kontakt

Mag. Marisa Sebald

T +43 5 7755 4006
Robert Worel
Robert Worel
Assistent
T +43 5 7755 4611

Zusätzlicher Kontakt

Mag. Bernhard Koch
Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung
T +43 1 53120 5897
E bernhard.koch@bmbwf.gv.at

Download-Center