Horizon 2020 startet: Klimaschutz, Umwelt, Ressourceneffizienz und Rohstoffe

Umwelt

Das neue Forschungsrahmenprogramm Horizon 2020 schafft eine neue Basis für die Stärkung von Wettbewerbsfähigkeit und Wachstum in Europa. Ressourceneffiziente Technologien und Innovation spielen eine Schlüsselrolle, um neue Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln und auf dem Markt zu etablieren. Der Wechsel zu einer ressourcenschonenden Wirtschaft die gegen den Klimawandel gewappnet ist, soll durch Klima- und Umweltforschung eingeleitet werden.
Im Rahmen der Veranstaltung informieren wir Sie über das in Horizon 2020 zu erwartende Förderportfolio im Bereich Umwelt.
Datum 16.12.2013 10:00 - 16.12.2013 16:00
Ort FFG Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft, Wien
Anmeldung 17.09.2013 bis 21.11.2013
ThemenbereichUmwelt und Energie
Maximale Teilnehmerzahl100
Zielgruppe Kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Große Unternehmen (GU), Universitäten, Fachhochschulen, Kompetenzzentren, Forschungseinrichtungen, Multiplikatoren / Intermediäre
Veranstaltungstyp-
FFG BereichEuropäische und Internationale Programme
Alle anzeigenWeniger anzeigen

Zum Start von Horizon 2020 informieren wir Sie über die neuen Fördermöglichkeiten und Instrumente, welchen Beitrag die Umweltforschung zur Bewältigung der gesellschaftlichen Herausforderungen leisten kann, welche Chancen für kleine und mittlere Unternehmen in diesem Rahmen existieren und welche Rolle die Sozial- und Geisteswissenschaften einnehmen. Weiters werden die vereinfachten Beteiligungsregeln sowie Fördermöglichkeiten, z. B. für die Karriereentwicklung für ForscherInnen, und das neue KMU-Instrument erläutert.

Ein/eine SprecherIn der Europäischen Kommission wird Sie über die neuesten Entwicklungen zu diesen Themen informieren.

Nutzen Sie den Wissensvorsprung aus dieser Veranstaltung!

Die Veranstaltung ist ausgebucht.