Bio-based Industries (BBI JTI)

Informationsveranstaltung zur 2. Ausschreibung
-
Tech Gate Vienna Wissenschafts- und Technologiepark, Wien

1220 Wien, Donau-City-Straße 9
http://www.techgate.at


Registrieren
Anfang Mai öffnet die zweite Ausschreibung der gemeinsamen Technologieinitiative im Bereich biobasierter Industriezweige (Joint Technology Initiative Bio-based Industries – BBI JTI), in diesem Jahr mit einem Fördervolumen von 200 Mio. Euro. Aus diesem Anlass veranstaltete die FFG eine halbtägige Informationsveranstaltung, um österreichische AkteurInnen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik frühzeitig über diese bedeutende Fördermöglichkeit zu informieren.

Die "Bio-based Industries" (BBI) wurde 2014 als neue Joint Technology Initiative (JTI) in Horizon 2020 etabliert. Es handelt sich dabei um ein Public-Private Partnership zwischen Europäischer Kommission und dem Bio-based Industries Consorium „BIC“. Im Mittelpunkt der Initiative steht die Verwertung und Umwandlung nicht-essbarer Teile von Pflanzen in verschiedene biobasierte Produkte und Biokraftstoffe. Für den Zeitraum 2014-2020 ist für diese JTI ein Investitionsvolumen von 3,7 Milliarden Euro vorgesehen.

Die Ausschreibungsthemen umfassen verschiedenste Bereiche der gesamten Wertschöpfungskette: Von der Primärproduktion, wie Land -und Forstwirtschaft, über Biotechnologie, chemische Industrie, Zellstoff- und Papierindustrie, Bioraffinerien bis hin zu Vermarktung biobasierter Werkstoffe, Chemikalien und Biobrenn- und Kraftstoffe.

Für 70 interessierte Personen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung bot die Veranstaltung am 23. April einen gesammelten Überblick über die Ziele und Aktivitäten, sowie über die zweite Ausschreibung der JTI Bio-based Industries.

Wir bedanken uns bei den Vortragenden für ihre interessanten Beiträge.

Sämtliche Vorträge zur Veranstaltung finden Sie auf dieser Seite im Download Center.

Details

Thema Dienstleistungsinnovationen, Lebenswissenschaften, Material und Produktion, Umwelt und Energie, weitere Themen
Zielgruppe Kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Große Unternehmen (GU), Universitäten, Fachhochschulen, Kompetenzzentren, Forschungseinrichtungen, Einzel-ForscherInnen, Start-Up, (Gemeinnützige) Vereine, Gebietskörperschaften, Multiplikatoren / Intermediäre
FFG Bereich Europäische und Internationale Programme
Geltungsbereich International

Kontakt

Gudrun Reisenauer
Gudrun Reisenauer
Assistentin
T +43 5 7755 4111
gudrun.reisenauer@ffg.at