Zhejiang/China - Austria Research Initiative

Transnationales Programm mit der chinesischen Provinz Zhejiang

Ziel der "Zhejiang/China - Austria Research Initiative" ist die Förderung von bilateralen F&E-Projekten zwischen Organisationen aus Österreich und der chinesischen Provinz Zhejiang zu ausgewählten Themen. Angestrebt wird eine vertiefende Kooperation im Themenbereich Smart Cities.

Details

Programmeigentümer/ Geldgeber BMK - Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie
Thema
Förderinstrument
Geltungsbereich
international
FFG-Bereich
Thematische Programme
Auswahl durch Ausschreibung, 1-stufiges Verfahren, Jury
Was wird gefördert Unternehmen und Forschungseinreichungen aus Österreich und der Provinz Zhejiang (China) können gemeinsam zu ausgewählten Themen kooperative F&E Projekte einreichen.
Min. / max. Förderung € 100.000,- / € 500.000,-
Förderbare Kosten Die Projektkosten der österreichischen Partner werden durch die FFG gefördert.
Min. / max. Laufzeit 24 - 36 Monate
Verfügbarkeit von 25.02.2019 - laufend

Im Jahr 2018 hat die FFG ein Kooperationsabkommen mit dem Department für Wissenschaft und Technologie der Provinzregierung der chinesischen Provinz Zhejiang unterzeichnet.
Dieses ermöglicht die Förderung kooperativer F&E-Projekte zwischen Organisationen aus Österreich und der chinesischen Provinz Zhejiang zu ausgewählten Themen. Zhejiang ist eine ostchinesische Provinz mit rund 56 Mio. EinwohnerInnen und zählt zu den BIP-stärksten Regionen der Volksrepublik China.

Beschreibung der Zielgruppe:
Österreichische Unternehmen und Forschungseinrichtungen mit Interesse an einer Zusammenarbeit mit Forschungspartnern aus der chinesischen Provinz Zhejiang.

Kontakt

Mag. Dr. Anita Hipfinger
Mag. Dr. Anita Hipfinger
Programmmanagement
T +43 5 7755 5025
DI Dagmar Weigel MSc
DI Dagmar Weigel MSc
Programmmanagement
T +43 5 7755 5045
DI Mag. (FH) Clemens Strickner
DI Mag. (FH) Clemens Strickner
Programmmanagement
T +43 5 7755 5060