ModSim Computational Mathematics 3. Ausschreibung

Erschließung neuer Anwendungen aus Modellierung und Simulation für die österreichische Wirtschaft und Forschung
Ausschreibung geöffnet von 29.03.2010 00:00 bis 05.07.2010 00:00
Programmeigentümer/Geldgeber
Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Die Initiative ModSim Computational Mathematics fördert Forschungsprojekte im Bereich der angewandten Mathematik um neue Anwendungen aus Modellierung und Simulation für die österreichische Wirtschaft und Forschung zu erschließen. Die 3. Ausschreibung widmete sich allen Anwendungsthemen und ist nun abgeschlossen. Es werden neun Projekte mit insgesamt ca. 2 Millionen Euro aus Bundesmitteln gefördert. Durch die genehmigten Projekte werden insgesamt ca. 3,5 Mio. Euro in die Erforschung der anspruchsvollen Anwendung von Simulation und Modellierung investiert.

Im Rahmen von FIT-IT soll die Initiative ModSim Computational Mathematics einen Beitrag zur Erschließung neuer Anwendungen aus Modellierung und Simulation für die österreichische Wirtschaft und Forschung leisten. ModSim zielt auf strukturwirksame Maßnahmen ab, um vorhandene Expertise für neue Impulse für die wirtschaftliche Entwicklung zu nutzen und damit auf lange Sicht neue Kompetenzen zu bilden. Vor allem soll die intelligente Anwendung der Computational Mathematics im wirtschaftlichen Umfeld stimuliert werden.

 Die geförderten Projekte:
HYDROSIM
MASIPP
QUENCH-IT
SimProCUDA
BioCorrSim
NuCaTu
PaCoWaDi
SiMOS
NBCR

Strategische Ziele der Initiative sind:
• Intensivierung der anspruchsvollen Nutzung von Computational Mathematics in der österreichischen Wirtschaft und Forschung
• Auf- und Ausbau von F&E-Strukturen für den langfristigen Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft im Bereich Computational Mathematics

Diese Förderinitiative ist als Lernphase auf dem Weg zur Erreichung der gewünschten Ziele zu verstehen und soll im Dialog zwischen dem Programmträger BMVIT, der Fördereinrichtung FFG und den Förderwerbern durchgeführt werden. Daher wird vor einer etwaigen Einreichung von Projektanträgen empfohlen, rechtzeitig mit dem Programmmanagement Kontakt aufzunehmen.

Themen
Gegenstand der Förderung sind:
1) Vorhaben zur Bewältigung anspruchsvoller Problemstellungen
2) auf allen Anwendungsfeldern der Computational Mathematics
3) in klar beschriebenen wirtschaftsrelevanten Anwendungsbereichen, welche die
4) zielgerichtete Entwicklung von mathematischen Modellen und von Algorithmen zu deren Simulation auf Computern erfordern.
Diese Vorhaben müssen auch einen Beitrag zur Strukturentwicklung bei den beteiligten Projektteilnehmern leisten.

Projektarten
ModSim stellt zwei Projektarten zur Verfügung:
• FTEI in Kooperation: ModSim fördert interdisziplinäre kooperative FTEI -Projekte der Industriellen Forschung sofern diese substanzielle Beiträge zur organisatorischen Strukturentwicklung im Bereich der Projektpartner erbringen.
• Stimulierung: Für bedarfsorientierte Projekte, die mindestens ein Ziel von ModSim unterstützen, ist die Einreichung als Stimulierungsprojekt sinnvoll. Auch die befristete Unterstützung neuer, thematisch fokussierter Forschungsteams beim Personalaufbau ist möglich.

 

Kontakt

DI Georg Niklfeld MSc
DI Georg Niklfeld MSc

T +43 5 7755 5020
georg.niklfeld@ffg.at
Dipl.-Ing. Dr. Peter Kerschl
Dipl.-Ing. Dr. Peter Kerschl

T +43 5 7755 5022
peter.kerschl@ffg.at