Industrienahe Dissertationen 2021

7. Ausschreibung – Forschungskarrieren in Industrie & Wirtschaft
Ausschreibung laufend geöffnet - Anträge können jederzeit eingereicht werden
Programmeigentümer/Geldgeber
Nationalstiftung für Forschung, Technologie und Entwicklung Österreich Fonds
Die FFG fördert durch Mittel der Nationalstiftung und des Österreich-Fonds industrienahe Dissertationen von Studierenden in Unternehmen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Pro Projekt werden maximal 100.000 Euro bzw. maximal 50 % der Gesamtkosten gefördert. Mindestens 50 % der Mittel sind für Projekte mit weiblichen Studierenden vorgesehen. Die Einreichung in der 7. Ausschreibung ist je nach Mittelverfügbarkeit laufend möglich.

NEU: bitte beachten Sie besonders die hier angeführten Neuerungen für die 7. Ausschreibung

  • max. 3 geförderte Projekte pro Organisation in dieser Ausschreibung

Um einerseits mehr Vielfalt bei den geförderten Organisationen, vor allem mehr Unternehmen zu fördern, und andererseits eine längere Verfügbarkeit der Mittel für die laufende Ausschreibung zu erreichen, wird eine Empfehlung der Evaluierung 2020 umgesetzt (Endbericht der Evaluierung):

Pro Organisation können max. 3 Anträge genehmigt werden. Sind Unternehmen bzw. außeruniversitäre Forschungseinrichtungen mit anderen Organisationen verbunden, werden deren Anträge addiert und unterliegen ebenfalls dieser Deckelung.

  • Monitoring zum formalen Abschluss der Dissertation

Der formale Abschluss der Dissertation ist auch nach Projektende der FFG mitzuteilen. Ggf. kann der Status der Dissertation 1-2 Jahre nach Projektende sowie das Anstellungsverhältnis der Dissertant*innen erhoben werden.

  • Nachhaltigkeit / SDGs

Eine Auseinandersetzung mit dem Thema Nachhaltigkeit ist für alle Einreichungen notwendig. Es ist das Ziel der Ausschreibung, dass Dissertationsprojekte einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung/Zukunft Österreichs leisten. Die 7. Ausschreibung bleibt themenoffen.

Bei der Einreichung wird innerhalb der Projektbeschreibung auch das Thema Nachhaltigkeit in Bezug auf die Qualität der Planung, Umsetzung und Verwertung und die Adressierung der Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Developemt Goals, https://sdgs.un.org/goals) abgefragt. Diese Aspekte werden auch im Zuge der Begutachtung der Projekte bewertet. Details dazu finden Sie im Instrumentenleitfaden.

  • Ausschreibungsunterlagen

Die Inhalte des kombinierten Ausschreibungsleitfadens, wie er in den vergangenen Ausschreibungen der Industrienahen Dissertationen gültig war, wurde für die aktuelle Ausschreibung unterteilt in einen Instrumentenleitfaden und einen Ausschreibungsleitfaden. Alle für Ihre Einreichung relevanten Informationen finden Sie in diesen beiden Dokumenten unter Downloads.

Bitte beachten Sie – wichtige Information zur Mittelsituation:

  • Eine Einreichung ist laufend möglich, nach dem Prinzip “first come – first served”.
  • Mindestens 50 % der gesamten Mittel sind für weibliche Studierende vorgesehen. D. h.: Wenn die Mittel für Förderungsansuchen mit männlichen Dissertanten ausgeschöpft sind, können nur noch Anträge mit weiblichen Dissertantinnen eingereicht werden. 
  • Sind die in Summe verfügbaren Förderungsmittel vor dem 17.12.2021 ausgeschöpft, wird die Ausschreibung schon vor dem geplanten Ende geschlossen.
  • Aktuelle Informationen zur Mittelsituation finden Sie laufend hier auf dieser Website. 

Auf der Suche nach einer Dissertationsstelle?

Die österreichische Jobbörse für Forschung, Entwicklung und Innovation bietet interessante Stellen von Praktika über Dissertationsstellen bis hin zu Post-Doc oder Senior Stellen.

 

Kontakt

Adelheid Merkl
Adelheid Merkl
Stv. Programmleitung
T +43 5 7755 2714
adelheid.merkl@ffg.at
Anna-Maria Rinke
Anna-Maria Rinke
Programmmanagement
T +43 5 7755 2108
anna-maria.rinke@ffg.at
Dr. Denise Schöfbeck
Dr. Denise Schöfbeck
Programmleitung
T +43 5 7755 2308
denise.schoefbeck@ffg.at

Zusätzliche Informationen

Downloadcenter