THINK.WOOD.Bildung

Zielgruppenorientierte Aufbereitung, Vermittlung und Anwendung von Holz-Wissen

Die Förderung der Aus- und Weiterbildung ist ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg. In diesem Sinne adressiert die Österreichische Holzinitiative fachspezifische Wissensvermittlung von dem primären über den sekundären bis hin zum tertiären Bereich der Ausbildung. Unterstützt werden moderne und zielgruppenorientierte Methoden der Aufbereitung, Vermittlung und Anwendung des Wissens rund um das Thema Holz. Weitere konkrete Maßnahmen sind themenübergreifende Aktivitäten im Bereich von Förderprogrammen, Studien und Praktika. Zudem werden Stiftungsprofessuren, Dissertations- und Forschungsprogramme unterstützt.

Details

Programmeigentümer/ Geldgeber Waldfonds
Thema
Themenoffen
Förderinstrument
Geltungsbereich
national
Partner

Erforderlich

abhängig von der jeweiligen Förderung

FFG-Bereich
Allgemein
Auswahl durch FFG Expert*innen und Beirat
Was wird gefördert Aufbereitung und Vermittlung von Wissen über den Roh-, Werk- und Baustoff Holz, Praktika für Schüler*innen und Lehrlinge in Unternehmen und Forschungseinrichtungen, Stiftungsprofessuren im Bereich Architektur/Holzbau und Holzverwendung, Unterstützung bei der Berufung von Forscher*innen, Dissertationen im Bereich der holzbasierten Forschung in Verbindung mit weiteren Disziplinen.
Min. / max. Förderung 0 / bis maximal 1,2 Mio. EUR
Verfügbarkeit von 07.07.2021 - 23.05.2025

Unter THINK.WOOD.Bildung werden folgende Maßnahmen ausgeschrieben:

  • THINK.WOOD - Stiftungsprofessuren: Mit dem Instrument „Stiftungsprofessur" wird die Berufung hervorragender Forscher*innen an österreichischen Universitäten unterstützt und dabei ein fachlicher Lückenschluss im Bereich Architektur/Holzbau und Holzverwendung angestrebt.

Folgende Maßnahmen sind in Planung:

  • THINK.WOOD - Doktoratskolleg: Die Initiative setzt bei der Doktoratsausbildung von österreichischen Hochschulen und Fachhochschulen an. Relevante wissenschaftliche Partner und Unternehmen sollen gemeinsam an Forschungsprojekten im Sinne des neuen Europäischen Bauhauses arbeiten. Das Programm adressiert die Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Kultur, Kunst, Bildung und Umwelt. 
  • THINK.WOOD - Talente regional: Diese Innovationsmaßnahme fördert Projekte, die Kindern und Jugendlichen ermöglichen, sich mit dem Roh-, Werk- und Baustoff Holz auseinanderzusetzen. Genauso werden Praktika für SchülerInnen und Lehrlinge in Unternehmen und in Forschungseinrichtungen gefördert. 
  • THINK.WOOD - Praktika: Bei dieser Maßnahme werden Praktika für SchülerInnen und Lehrlinge in innovativen Unternehmen und in Forschungseinrichtungen gefördert. Die Auszubildenden erhalten somit einen konkreten Praxisbezug und vor allem einen Einblick in innovative Forschungstätigkeiten des Wirtschaftssektors.
  • THINK.WOOD - Bildungsmaterialien: Erarbeitung und Abgleich von Bildungsinhalten sowie Digitalisierung von Lehrinhalten. Erstellung analoger, digitaler und interaktiver Lehrinhalte sowie aufklärende und bewusstseinsbildende Maßnahmen.

Beschreibung der Zielgruppe:
Unternehmen, Interessensvertretungen und Forschungseinrichtungen bzw. Universitäten, Fachhochschulen und Ausbildungseinrichtungen

Kontakt

Dipl.-Ing. Maria Bürgermeister-Mähr
Dipl.-Ing. Maria Bürgermeister-Mähr
Programmleitung
T +43 5 7755 5040
maria.buergermeister-maehr@ffg.at
Josephine Weißmann MA
Fragen zum Programm THINK.WOOD
T +43 5 7755 7017
josephine.weissmann@ffg.at
Henry Lembacher
Henry Lembacher
Fragen zum Programm THINK.WOOD
T +43 5 7755 1512
henry.lembacher@ffg.at

Weitere Informationen

Links & Downloads