THINK.WOOD

Holzprodukte und innovative Lösungen mit Holz aus nachhaltiger Waldbewirtschaftung sind Kernelemente einer zukunftsfähigen Bioökonomie

"THINK.WOOD" ist das Motto der Österreichischen Holzinitiative, welche vom Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus im Rahmen des Österreichischen Waldfonds umgesetzt wird. Das Motto soll dazu anleiten, bei der Lösung ökologischer, gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Herausforderungen unserer Zeit immer auch an die nachwachsende und nachhaltig verfügbare Ressource Holz zu denken. Es ist ein vielseitig einsetzbarer Rohstoff von unschätzbarem Wert. Mit der Österreichischen Holzinitiative soll die Bedeutung von Holz für den Klimaschutz aufgezeigt sowie das enorme und nachhaltige Innovationspotenzial seiner Verwendung freigelegt werden.

Details

Programmeigentümer/ Geldgeber Waldfonds
Thema
Förderinstrument
Geltungsbereich
national
FFG-Bereich
Allgemein
Was wird gefördert Innovationen im Forst- und Holzsektor, die signifikant zur Ressourcen- und Energiewende beitragen und den Wald und dessen Bewirtschaftung zukunftsfit machen. Neue Produkte im Sinne des Klimaschutzes, der Bioökonomie und Kreislaufwirtschaft, neue technische Lösungen für Holz und Holzbau, neue Prozesse und Dienstleistungen sowie Aus- und Weiterbildung rund um das Thema Holz.
Verfügbarkeit von 07.07.2021 - 23.05.2025

Anspruch und Ziele der Österreichischen Holzinitiative

Die Holzinitiative ist ein ganzheitliches Gesamtpaket, um die Herausforderungen unserer Zeit im Sinne einer nachhaltigen Gegenwart und Zukunft zu lösen.

Sie steht für:

  • Verwirklichung von verschiedenen Maßnahmen mit aufeinander abgestimmten Förderungen, Services und Dienstleistungen in zwei großen Teilbereichen:
    • Stoffliche Verwendung von Holz
    • Energetische Verwendung von Holz 
  • Innovationen im Forst- und Holzsektor generieren, die signifikant zur Ressourcen- und Energiewende beitragen und den Wald und dessen Bewirtschaftung zukunftsfit machen
  • Neue Produkte im Sinne der Bioökonomie und Kreislaufwirtschaft
  • Neue technische Lösungen für Holz und Holzbau
  • Neue Prozesse und Dienstleistungen rund um das Thema Holz
  • Wissenstransfer und Netzwerkbildung (neues Europäisches Bauhaus, Bildungsschirm etc.)

THINK.WOOD stellt für die vorliegenden gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Herausforderungen einen umfassenden, bottom-up-basierten Ansatz für innovative Lösungen bereit. Diese Maßnahmen überspannen die gesamte Wertschöpfungskette  angefangen von Governance über Innovation, Holzbau, Ausbildung bis hin zur Kommunikation und Bewusstseinsbildung. Folgende Subkategorien werden über die FFG abgewickelt: 

THINK.WOOD.Energie: Erzeugung von Diesel, Gas und Wasserstoff aus Holz

THINK.WOOD.Innovation: Schließen von Wissenslücken und Aufzeigen neuer Technologien und Wege

THINK.WOOD.Bildung: Zielgruppenorientierte Aufbereitung, Vermittlung und Anwendung von Holz-Wissen

Beschreibung der Zielgruppe:
Unternehmen, Interessensvertretungen und Forschungseinrichtungen bzw. Universitäten, Fachhochschulen und Ausbildungseinrichtungen

Kontakt

Mag. Henrike Hügelsberger MSc
Mag. Henrike Hügelsberger MSc
Programmkoordination
T +43 5 7755 7016
Dipl.-Ing. Maria Bürgermeister-Mähr
Dipl.-Ing. Maria Bürgermeister-Mähr
Programmmleitung
T +43 5 7755 5040
Josephine Weißmann MA
Fragen zum Programm THINK.WOOD
T +43 5 7755 7017
Henry Lembacher
Henry Lembacher
Fragen zum Programm THINK.WOOD
T +43 5 7755 1512

Weitere Informationen

Links & Downloads