THINK.WOOD.Innovation

Schließen von Wissenslücken und Aufzeigen neuer Technologien

Innovation, innovative Ansätze und Projekte sind der Motor unserer Wirtschaft, daher ist eine gezielte Förderung von Forschungsprojekten in diesem Bereich wesentlich. Die Leitidee der Forschungsprojekte liegt im Schließen von Wissenslücken bis hin zum Beschreiten komplett neuer Wege und der Nutzung von Synergien von bestehenden Forschungsaktivitäten. Darunter fallen Einzel- und Branchenprojekte sowie kooperative Projekte zwischen Unternehmen und wissenschaftlichen Partnern entlang der holzbasierten Wertschöpfungskette (wie zum Beispiel Interessensvertretungen, Universitäten, kooperative Forschungsinstitute oder Fachhochschulen).

Details

Programmeigentümer/ Geldgeber Waldfonds
Thema
Themenoffen
Förderinstrument
Geltungsbereich
national
Partner

Erforderlich

abhängig von der jeweiligen Förderung

FFG-Bereich
Allgemein
Auswahl durch FFG Expert*innen und Beirat
Was wird gefördert Es werden Entwicklung/Innovation über die gesamte Wertschöpfungskette im Sinne der Mehrfachnutzung des Rohstoffes Holz vorangetrieben.
Min. / max. Förderung 0 / bis maximal 1,5 Mio. EUR
Förderbare Kosten Angaben zu den förderbaren Kosten werden in den jeweilige Leitfäden detailliert angeführt.
Verfügbarkeit von 07.07.2021 - 25.08.2022

Die Leitidee von THINK.WOOD.Innovation liegt im Schließen von Wissenslücken bis hin zum Gehen komplett neuer Wege und der Nutzung von Synergien von bestehenden Forschungsaktivitäten. Es handelt sich dabei um Einzel- und Branchenprojekte sowie kooperative Projekte zwischen Unternehmen und wissenschaftlichen Partnern entlang der holzbasierten Wertschöpfungskette (wie zum Beispiel Interessensvertretungen, Universitäten, kooperative Forschungsinstitute oder Fachhochschulen). Es werden Entwicklung/Innovation über die gesamte Wertschöpfungskette im Sinne der Mehrfachnutzung des Rohstoffes Holz vorangetrieben.

Konkrete Forschungsmaßnahmen sind unter anderem:

  • Substitution von fossilen und energieintensiven Stoffen durch Holz, Holzwerkstoffe und Holz-Hybrid Werkstoffe 
  • Systematisierung & Parametrisierung technischer Lösungen für den Holzbau
  • Verbesserung der technischen Eigenschaften von gewerblichen & nicht-gewerblichen Holzbauten; Musterlösungen für Holzhochhäuser
  • Digitalisierung des Planungs-, Produktions- & Bauprozesses sowie des Gebäudemanagements 
  • Entwicklung und Ausbau nachhaltiger und innovativer Wertschöpfungsketten unter Berücksichtigung der "United Nations Sustainable Development Goals" (SDGs)
  • Forschungskompetenzen – Qualifizierungsseminare und Innovationslehrgänge

Beschreibung der Zielgruppe:
Unternehmen, Interessensvertretungen und Forschungseinrichtungen bzw. Universitäten, Fachhochschulen und Ausbildungseinrichtungen

Kontakt

Dipl.-Ing. Maria Bürgermeister-Mähr
Dipl.-Ing. Maria Bürgermeister-Mähr
Programmleitung
T +43 5 7755 5040
maria.buergermeister-maehr@ffg.at
Josephine Weißmann MA
Fragen zum Programm THINK.WOOD
T +43 5 7755 7017
josephine.weissmann@ffg.at
Henry Lembacher
Henry Lembacher
Fragen zum Programm THINK.WOOD
T +43 5 7755 1512
henry.lembacher@ffg.at

Weitere Informationen

Links & Downloads