Kooperationsprojekt experimentelle Entwicklung / industrielle Forschung

Instrument C4 E-I (FEI-Projekt)

Details

C4 E-I
Kooperationsprojekt experimentelle Entwicklung / industrielle Forschung
Kurzbeschreibung

Kooperative Forschungs- und Entwicklungsprojekte sind Kooperationen mehrerer Konsortialpartner, die in einem gemeinsamen Projekt mit definierten FuE-Zielen zusammenarbeiten. Das FuE-Projekt kann entweder als Industrielle Forschung (marktferner) oder Experimentelle Entwicklung (marktnäher) aufgesetzt werden.

Laufzeit der Vorhaben

Maximal 3 Jahre

Höhe der Förderung

von € 100.000 bis € 2 Mio.

Finanzierungsart

Zuschuss

Förderquoten in % der Projektkosten
  Experimentelle Entwicklung Industrielle Forschung
kleine Unternehmen 60 % 80%
mittlere Unternehmen 50 % 70 %
große Unternehmen 35 % 55 %
Forschungseinrichtungen 60 % 85 %
Sonstige nicht-wirtschaftliche Einrichtungen 60 % 80 %
Wer ist förderbar
  • Unternehmen jeder Rechtsform
  • Einrichtungen für Forschung und Wissensverbreitung
  • Sonstige nicht-wirtschaftliche Einrichtungen
Besondere Anforderungen
  • Im Konsortium ist mindestens ein KMU oder eine Forschungseinrichtung oder ein Partner aus einem anderen EU-Mitgliedstaat
  • Kein Unternehmenspartner trägt mehr als 70% der Gesamtprojektkosten
  • Die Forschungseinrichtungen haben in Summe maximal 70% Anteil an den förderbaren Projektkosten
  • Der Konsortialführer hat einen Sitz in Österreich
Einreichmöglichkeit

fixe Ausschreibungen / Wettbewerbsverfahren

Adressierte Ziele
  • Aufbau von F&E-Kompetenz und Verbesserung der Innovationsleistung in strategischen Themenfeldern
  • Vertiefung der Kooperationsbeziehungen im Innovationssystem, insbesondere zwischen Wissenschaft und Wirtschaft
  • Beiträge zur Begegnung sozioökonomischer Herausforderungen (grand challenges)
Rechtsgrundlage
  Themen FTI-Richtlinie

Verlinkte Programme & Services