Austrian Space Applications Programme (ASAP)

Das österreichische Weltraumprogramm

Das Weltraumprogramm ASAP hat die Entwicklung kommerziell verwertbarer Produkte und Dienstleistungen sowie Demonstrationsanwendungen von Weltraumtechnologien zum Ziel. Es soll Österreichs wissenschaftlichen Institutionen und Unternehmen durch Förderungen in wichtigen Bereichen der Weltraumtechnologie den Zugang zum internationalen Markt erleichtern sowie die Wettbewerbsfähigkeit erhöhen.

Details

Programmeigentümer/ Geldgeber BMVIT - Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Thema
Weltraum
Förderinstrument
Geltungsbereich
national
international
Partner Nicht benötigt
Einreichung
Einreichung nach Ausschreibungs-Prinzip
FFG-Bereich
Agentur für Luft- und Raumfahrt
Auswahl durch Jury
Was wird gefördert Folgende Instrumente werden über ASAP angeboten: Einzelprojekt der Industriellen Forschung | Kooperative Projekte der Industriellen Forschung und Experimentellen Entwicklung | Orientierte Grundlagenforschung | Sondierungsprojekte
Min. / max. Förderung Die minimale Förderung richtet sich nach dem Instrumentenleitfaden und der Organisationseinstufung / Die maximale Förderung richtet sich nach dem Instrumentenleitfaden und der Organisationseinstufung
Förderbare Kosten siehe FFG-Kostenleitfaden
Min. / max. Laufzeit 0 - 36 Monate
Verfügbarkeit von 01.01.2002 - laufend

Das österreichische Weltraumprogramm ASAP verfolgt vier grundsätzliche Ziele:

1.) Verbesserung der wirtschaftlichen Bedeutung

Im Programmbereich „Technologien für die Raumfahrt“ wird besonderes Augenmerk auf die Entwicklung von innovativen Technologien, Produkten und Verfahren sowie die Diffusion bzw. Verbrei­tung von Weltraumtechnologie in andere Sektoren gelegt.

2.) Beiträge zu gesellschaftspolitisch relevanten Anliegen

Im Programmbereich „Anwendungen von satellitengestützten Technologien“ stehen die Ausschöpfung der wirtschaftlichen Möglichkeiten der Anwendungen von Weltraumtechnologien sowie die Nutzung des Potenzials der weltraumgestützten Anwendungen für gesellschaftspolitisch relevante Themen im Vordergrund.

3.) Internationalisierung und Vernetzung

ASAP ermöglicht in allen Schwerpunktbereichen

  • die Bildung von strategischen Partnerschaften und Kooperationen,
  • den Aufbau von natio­nalen Netzwerken,
  • die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zur Ver­besserung der Umsetzung von wissenschaftlichen Ergebnissen am Markt,
  • den Zugang zu internationalen Netzwerken und Forschungsinfrastrukturen
  • und die Entwicklung von thematischen Schwerpunkten und Stärkenbildung.
     

4.) Verbreiterung der wissenschaftlichen und technologischen Basis

ASAP ermöglicht in allen Schwerpunktbereichen bisher nicht am Raumfahrtmarkt tätigen Organisationen, die sich nachhaltig in diesem Bereich etablieren wollen, den Einstieg in den Weltraummarkt. Dies dient als Vorbereitung auf ESA‑, EU‑ oder bilaterale Projekte und verbreitert so die Basis der im Weltraumbereich tä­tigen Unternehmen in Österreich.
 

Beschreibung der Zielgruppe:
Unternehmen und Forschungseinrichtungen bzw. Universitäten

Kontakt

Doris Wach
Doris Wach

T +43 5 7755 3012
doris.wach@ffg.at