F&E-Infrastruktur

Instrument C21 (Struktur)

Details

C21
F&E-Infrastruktur
Kurzbeschreibung

F&E-Infrastrukturprojekte bestehen aus einem Modul „Infrastruktur-Anschaffung“ zur Förderung der Anschaffungskosten von F&E-Infrastruktur inklusive einem verpflichtenden Nutzungskonzept und optional aus einem weiteren Modul „Startphase“ zur geordneten Inbetriebnahme der geförderten Infrastruktur. Beide Module können im Rahmen einer „wirtschaftlichen Nutzung“ (Typ A) oder im Rahmen einer „nicht-wirtschaftlichen Nutzung“ (Typ B) umgesetzt bzw. gefördert werden.

Laufzeit der Vorhaben

Offen, wird im jeweiligen Ausschreibungsleitfaden festgelegt. Dauer der Startphase: max. 3 Jahre

Höhe der Förderung

Obergrenze wird im jeweiligen Ausschreibungsleitfaden festgelegt

Finanzierungsart

Zuschuss

Förderquoten in % der Projektkosten

Die maximale Förderungsquote im Rahmen des gegenständlichen Förderungsinstrumentes beträgt

  • 50% der förderbaren Gesamtkosten bei wirtschaftlicher Nutzung,
  • 85% der förderbaren Gesamtkosten bei nicht-wirtschaftlicher Nutzung.
Wer ist förderbar
  • Einrichtungen für Forschung und Wissensverbreitung (Hochschulen, außeruniversitäre F&E-Einrichtungen, Technologietransfereinrichtungen sowie Innovationsmittler und sonstige wissenschaftsorientierte Organisationen)
  • Sonstige nicht-wirtschaftliche Einrichtungen
  • Unternehmen, unabhängig von ihrer Rechtsform
Besondere Anforderungen

Zuordnung des Projektes zu Typ A oder Typ B bei Einreichung für die gesamte Projektlaufzeit

Einreichmöglichkeit

fixe Ausschreibungen / Wettbewerbsverfahren

Adressierte Ziele
  • Erneuerung sowie abgestimmter und bedarfsorientierter Ausbau der F&E-Infrastruktur in Österreich
  • Gemeinsame Nutzung qualitativ hochwertiger F&E-Infrastruktur durch Wissenschaft und Wirtschaft
  • Förderung von F&E-Infrastruktur als Basis für exzellente Forschung in Österreich und zur internationalen Positionierung der österreichischen Forschung
  • Planungssicherheit bei der Anschaffung von F&E-Infrastruktur
  • Unterstützung der Profilbildung sowie von Entwicklungsstrategien österreichischer Forschungseinrichtungen und Hochschulen
  • Auf- und Ausbau wirtschaftlich genutzter F&E-Infrastruktur österreichischer Unternehmen

 

Rechtsgrundlage

Richtlinie FFG Offensiv 2015

Verlinkte Programme & Services