Webinar: Third parties in Horizon 2020

Beiträge von Nichtprojektpartnern in europäischen Projekten

Leistungen im Rahmen von Horizon 2020 - Projekten können auch durch Nicht-Partnerorganisationen (Third parties) erbracht werden. Die Bedingungen und Regeln, unter denen diese Leistungen erfolgen, führen immer wieder zu Unklarheiten während der Projektantragstellung und – umsetzung.

Dieses Webinar führt durch das Regelwerk einer Third-party-Beteiligung an einem Projekt in Horizon 2020. Anwendungsnahe Beispiele unterstützen das Verständnis der Rahmenbedingungen für einen „Third party“- Beitrag.

Wenn Sie als Koordinator oder Projektpartner in einem geförderten Horizon 2020 Projekt mitarbeiten oder gerade in der Projektvorbereitungsphase stecken: unbedingt anhören. Für ein besseres Verständnis dieses Spezialthemas!
Datum 15.10.2015 10:00 - 15.10.2015 11:00
Ort Online
Anmeldung 21.08.2015 bis 15.10.2015
ThemenbereichDienstleistungsinnovationen, Gesellschaft, Informationstechnologie, Karriere in der Forschung, Lebenswissenschaften, Material und Produktion, Mobilität, Sicherheit, Umwelt und Energie, weitere Themen, Weltraum
Zielgruppe Kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Große Unternehmen (GU), Universitäten, Fachhochschulen, Kompetenzzentren, Forschungseinrichtungen, Einzel-ForscherInnen, Start-Up, (Gemeinnützige) Vereine, Gebietskörperschaften, Multiplikatoren / Intermediäre
VeranstaltungstypWebinar
FFG BereichEuropäische und Internationale Programme
Alle anzeigenWeniger anzeigen

Martin Baumgartner, Nationale Kontaktstelle für Recht und Finanzen in Horizon 2020 präsentiert

  • Teilnahme-Möglichkeiten für Nicht-Projektpartner (z.B. UntervertragsnehmerInnen)
  • Third parties im Antrag
  • Kostenabrechnung durch Nicht-Projektpartner

 

Fokus: Projekte, die als „Research and Innovation Action“  sowie als „Innovation Action“  eingereicht oder abgewickelt werden

Für die Beantwortung Ihrer individuellen Fragen steht Ihnen Herr Baumgartner im Rahmen des Webinars ebenfalls zur Verfügung.

Das Webinar richtet sich im Speziellen an KoordinatorInnen und ProjektpartnerInnen eines Horizon 2020 Projektes sowohl in der Antragstellungs- als auch in der Abwicklungsphase sowie alle Personen, die Beratungsarbeit zu Horizon 2020 leisten.

Trainingssprache: Deutsch