4. Ausschreibung - Zero Emission Mobility

Zero-Emission Electric Vehicles, Infrastructure, Logistics & Mobility Solutions
Ausschreibung offen von 28.04.2021 12:00 bis 15.10.2021 12:00
Programmeigentümer/Geldgeber
Klima- und Energiefonds
Die 4. Ausschreibung „Zero Emission Mobility“ unterstützt das Ziel einer 100%igen Elektrifizierung von Fahrzeugen sowie die Entwicklung und Erprobung von intelligenter E-Mobilitäts- bzw. Wasserstoffinfrastruktur und deren Einbettung in öffentlich zugängliche Mobilitätssysteme sowie Logistiklösungen. Ein Fördervolumen von 8 Mio. Euro steht zur Verfügung.

Inhalt der Ausschreibung:

Zero Emission Mobility ist eine Förderaktion des Klima- und Energiefonds zur Unterstützung der Umsetzung des integrierten nationalen Energie- und Klimaplans für Österreich sowie zur Erreichung der Klimaneutralität bis 2040.

Im Zuge der 4. Ausschreibung können Leitprojekte und Kooperative F&E Projekte in folgenden Schwerpunkten eingereicht werden:

  • Themenfeld 1: "Zero-Emission Vehicles"
  • Themenfeld 2: „Zero-Emission Infrastructure“
  • Themenfeld 3: „Zero-Emission Logistics & Mobility Solutions“

Darüber hinaus sollen 2 F&E-Dienstleistungen Grundlagen für die Zielerreichung der Klimaneutralität bis 2040 erarbeiten:

  • F&E Dienstleistung 1: „Potential zur Umrüstung von Nutzfahrzeugen auf Zero Emission Antriebe“
  • F&E Dienstleistung 2: Mengengerüst und Handlungsempfehlungen für den Aufbau von Zero-Emission Infrastruktur für den straßengebundenen Verkehr“

Detaillierte Angaben zu den Programmzielen, den Themenfeldern und den Förderbedingungen finden Sie im Ausschreibungsleitfaden sowie in den Instrumentenleitfäden.

Beratung:

Ein Vorgespräch bis 17.09.2021 ist für Leitprojekte verpflichtend und für kooperative F&E-Projekte freiwillig möglich. Bitte kontaktieren Sie uns rechtzeitig vorher zur Terminvereinbarung. Zur Vorbereitung übermitteln Sie uns bitte eine Projektskizze und verwenden dazu das Projektskizzen-Formular im Downloadbereich.

Ergänzende Fragen zu den Inhalten der ausgeschriebenen F&E-Dienstleistungen sind ausschließlich spätestens 21 Tage vor Ablauf der Einreichfrist schriftlich per E-Mail an die FFG (dagmar.weigel@ffg.at) zu richten. Die Anfragen werden gesammelt und anonymisiert spätestens 11 Tage vor Ablauf der Einreichfrist beantwortet. Die Fragen und Antworten werden auf den Webseiten von Klima- und Energiefonds und FFG veröffentlicht.

 

Einreichung:

Die Projekteinreichung ist ausschließlich elektronisch im eCall bis zum 15.10.2021; 12:00 Uhr möglich.

Eine spätere Einreichung (nach 12:00 Uhr) kann nicht mehr berücksichtigt werden und führt zum Ausschluss aus dem Auswahlverfahren!

Alle Informationen zum eCall finden Sie im Tutorial.

Vor der Einreichung ist verpflichtend über die Website des Klima- und Energiefonds eine Klimafondsnummer zu beantragen.

Kontakt

DI Dagmar Weigel MSc
DI Dagmar Weigel MSc
Programmleitung
T +43 5 7755 5045
dagmar.weigel@ffg.at
DDI Ursula Bodisch
DDI Ursula Bodisch
Programmmanagement
T +43 5 7755 5047
ursula.bodisch@ffg.at

Downloadcenter

Hier stehen Ihnen alle ausschreibungsrelevanten Unterlagen zum Download zur Verfügung.

Ausschreibungsleitfaden

Instrumentenleitfäden

Kostenleitfaden

Sonderbestimmungen

Antragsformulare


Projektskizze für Beratungen

Umweltförderung im Inland (UFI)

Hinweis: Für die Beantragung einer Umweltförderung (z.B. Förderung von Investitionskosten zum Ankauf markfähiger Produkte, die zu einer Umweltentlastung beitragen und im Demonstrationsteil des Projekts eingesetzt werden sollen) ist der UFI-Anhang im Projektantrag auszufüllen und das UFI-Kostenformular beizufügen. Zur Abklärung der diesbezüglichen Fördermöglichkeiten ist eine Beratung durch die KPC zwingend vorgeschrieben (sh. Ausschreibungsleitfaden). Nähere Informationen zur UFI-Förderung finden Sie auf der Website der KPC.

Rechtliche Vorlagen

Hinweis: Einzelunternehmen, Vereine, Start-ups und ausländische Unternehmen müssen im Zuge der Antragseinreichung eine eidesstattliche Erklärung abgegeben. In der von der FFG zur Verfügung gestellten Vorlage muss – sofern möglich - eine Einstufung der letzten 3 Jahre lt. KMU-Definition vorgenommen werden.

Richtlinie und Themen-FTI-Richtlinie

Richtlinie zur Förderung der wirtschaftlich - technischen Forschung, Technologieentwicklung und Innovation (FTI - Richtlinie) Themen-FTI-RL.