Energieforschung 2022

Budget der Ausschreibung: ca. 17 Mio. €
Ausschreibung offen von 14.12.2022 12:00 bis 29.03.2023 12:00
Programmeigentümer/Geldgeber
Klima- und Energiefonds
Das Energieforschungsprogramm des Klima- und Energiefonds leistet mit Energieinnovationen „Made in Austria“ wichtige Beiträge zur Klimaneutralität 2040. Es gilt Technologiekompetenzen auszubauen, den Innovationsstandort Österreich für saubere Energietechnologien zu stärken sowie Exportchancen zu verbessern. Für diese Ausschreibung steht ein Budget von ca. 17 Mio. EURO zur Verfügung.

Was wird gefördert?

Im Rahmen der Energieforschungsausschreibung 2022 werden aufbauend auf bisherigen Erfahrungen aus den Forschungsprogrammen des Klima- und Energiefonds sowie aktuellen Entwicklungen folgende spezifische Schwerpunkte ausgeschrieben:

  1. Sektorkopplung und erneuerbarer Wasserstoff in der Industrie
  2. Feldtest Wärmespeicher
  3. Klimaneutrale Wärme und Kälte
  4. Klimawandelanpassung der Energieinfrastruktur

Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Einreichstichtage:

  • Schwerpunkte 1 & 2 - 29.3.2023
  • Schwerpunkte 3 & 4 -10.05.2023

Wer wird gefördert?

Die vorliegende Ausschreibung richtet sich an alle Akteur:innen, die sich mit Forschungs- und Entwicklungsfragen zu den oben angeführten Ausschreibungsschwerpunkten beschäftigen.

Wie hoch ist die Förderung?

Je nach Organisationsart und -größe sowie nach gewähltem Forschungsschwerpunkt und Instrument beträgt die Förderung zwischen 35 und 85 % der Projektkosten. Nähere Informationen dazu finden Sie im Ausschreibungsleitfaden und in den Instrumentenleitfäden (siehe Downloadcenter).

Was sind die Einreichkriterien?

Die genauen Einreichkriterien entnehmen Sie den Leitfäden.

Bei Einreichung eines Leitprojekts ist ein verpflichtendes Beratungsgespräch mit Mitarbeiter:innen der FFG bis spätestens 01.03.2023 durchzuführen. Bitte übermitteln Sie uns zur Vorbereitung dieses Beratungsgesprächs eine Projektskizze und verwenden Sie dazu dieses Projektskizzen-Formular . Termin sind bis spätestens 24.02.2023 in schriftlicher Form über energieforschung@ffg.at zu vereinbaren.

Die Auswahl der geförderten Projekte erfolgt durch ein unabhängiges Bewertungsgremium.

Welche Unterlagen brauche ich für eine Einreichung?

Für die Einreichung benötigen Sie jedenfalls:

Online Formular (Arbeitsplan, detaillierter Kostenplan, Partner,..) im eCall

Wann gibt es eine Entscheidung?

Nach Ende der Einreichfrist werden die Projekte in einem einstufigen Juryverfahren von einem unabhängigen Expertengremium evaluiert. Bei Leitprojekten wird zusätzlich ein Hearing durchgeführt. Die Förderentscheidung liegt voraussichtlich im September 2023 vor.


Förderberatung:

Im Zuge der Einreichung bietet die FFG gemeinsam mit dem Klima- und Energiefonds eine Förderberatung an:

Die Förderberatung richtet sich an forschungstreibende Unternehmen und Forschungseinrichtungen und bietet einen Überblick über die Energieforschungsausschreibung 2022. In der 1,5 Std. dauernden Online-Veranstaltung werden Inhalte der Ausschreibung, die korrekte Abbildung von Projektkosten im eCall-System sowie hilfreiche Tipps und Tricks präsentiert, die eine effiziente Einreichung ermöglichen. Dabei wird auch auf die Online-Einreichung eingegangen. Abschließend können Sie die Möglichkeit nutzen, um Ihre konkreten Fragen zur Ausschreibung zu stellen.

Termine:
MI 15.02.2023 | 10:00 - 11:30
MI 15.03.2023 | 14:00 - 15:30

Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie auf der Veranstaltungsseite.

Die Präsentationen der Förderberatung werden im Anschluss zur Verfügung gestellt.

Kontakt

DI Gertrud AICHBERGER
Programmleitung und Einreichberatung
T 0043577555043
DI Manuel BINDER MSc
DI Manuel BINDER MSc
Einreichberatung
T 0043577555041
Mag. Urban PEYKER MSc
Mag. Urban PEYKER MSc
Einreichberatung
T 0043577555049
Ing. Vukasin KLEPIC MSc
Ing. Vukasin KLEPIC MSc
Einreichberatung
T 0043577555052
Ing. Alexander PÖLTL MSc
Ing. Alexander PÖLTL MSc
Einreichberatung
T 0043577555051

DOWNLOADCENTER

Ausschreibungsleitfaden

Instrumentenleifaden (bei Online Antrag)

Online-Projektbeschreibung:

Die inhaltliche Beschreibung des Vorhabens und die Aufgaben und Kompetenzen des Konsortiums sind online im eCall einzutragen. Nutzen Sie unser eCall-Tutorial

Kostenleitfaden

Wichtiger Hinweis zum Kostenplan:

Der Kostenplan ist vollständig im eCall auszufüllen. Das Hochladen von Excel-Listen ist nicht mehr möglich. Ausschlaggebend sind einzig die im eCall gemachten Angaben zum Kostenplan. Nutzen Sie unser eCall-Tutorial

Projektskizze

Zur Vorbereitung von Beratungsgesprächen übermitteln Sie eine Projektskizze an energieforschung@ffg.at

KMU-Infos

Hinweis: Die eidesstattliche Erklärung zum KMU-Status ist für unternehmerisch tätige Vereine, Einzelunternehmen, Start-ups und ausländische Unternehmen notwendig. In der zur Verfügung gestellten Vorlage muss – sofern möglich – eine Einstufung der letzten 3 Jahre lt. KMU-Definition vorgenommen werden.

Rechtsgrundlage
Diese Ausschreibung basiert auf der FFG-Richtlinie-Missionen zur Förderung der wirtschaftlich - technischen Forschung, Technologieentwicklung und Innovation. 

Optional Risiko Management Tabellen

Mustervorlagen für Kooperationen: https://www.ffg.at/Konsortialvertrag