COMET - 3. Ausschreibung K1-Zentren

Competence Centers for Excellent Technologies - K1-Centers
Ausschreibung offen von 29.07.2013 00:00 bis 04.12.2013 12:00
Programmeigentümer/Geldgeber
BMK - Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft
K1-Zentren fokussieren auf wissenschaftlich-technologische Entwicklungen im Hinblick auf zukunftsrelevante Märkte.

Das Kompetenzzentren-Programm COMET (Competence Centers for Excellent Technologies) umfasst insgesamt drei Programmlinien (K2-, K1-Zentren sowie K-Projekte), die sich hinsichtlich Anspruchsniveau, Höhe der öffentlichen Förderung sowie Laufzeit unterscheiden.

 

COMET- 3. Ausschreibung für K1- Zentren – Startschuss für 10 neue K1-Zentren

Um den Forschungs- und Innovationsstandort Österreich weiter auszubauen, werden 10 neue K1-Kompetenzzentren mit 92 Millionen Euro (Bundes- und Landesmittel) gefördert, wie die international besetzte Jury empfohlen hat. BMWFW und BMVIT stellen dafür 61,4 Millionen Euro an Bundesmitteln zur Verfügung. Das Gesamtinvestitionsvolumen beläuft sich auf 200,5 Millionen Euro. Insgesamt wurden in dieser dritten Ausschreibung 14 Anträge mit einem Gesamtvolumen von über 279 Millionen Euro bei der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft FFG eingereicht.
 
 

 

Die neu bewilligten K-Zentren sind:

  1. „ASSIC - Austrian Smart Systems Integration Research“
    CTR Carinthian Tech Research AG
    Ko-finanzierende Länder: Kärnten, Steiermark
     
  2. „BE2020_2.0 - Bioenergy 2020+“
    BIOENERGY 2020+ GmbH
    Ko-finanzierende Länder: Steiermark, Burgenland, Niederösterreich
     
  3. „CBMed - Austrian COMET K1 Center for Biomarker Research“
    Medizinische Universität Graz - Organisationseinheit für Forschungsmanagement
    Ko-finanzierende Länder: Steiermark, Wien
     
  4. „CEST - CEST Kompetenzzentrum für elektrochemische Oberflächentechnologie GmbH“
    CEST Kompetenzzentrum für elektrochemische Oberflächentechnologie GmbH
    Ko-finanzierende Länder: Niederösterreich, Oberösterreich
     
  5. „K1-MET - Competence center for Excellent Technologies in Advanced Metallurgical and Environmental Process Development“
    Siemens VAI Metals Technologies GmbH
    Ko-finanzierende Länder: Oberösterreich, Steiermark, Tirol
     
  6. „KNOW-Center - Know-Center - Research Center for Data-driven Business“
    know-Center Kompetenzzentrum für wissensbasierte Anwendungen und Systeme Forschungs- und Entwicklungs GmbH
    Ko-finanzierendes Land: Steiermark
     
  7. „LEC EvoLET - LEC Evolutionary Large Engines Technology for the Next Generation of Gas and Dual Fuel Engines“
    Technische Universität Graz - Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik - Institute for Internal Combustion Engines and Thermodynamics
    Ko-finanzierende Länder: Steiermark, Tirol, Wien
     
  8. „RCPE - Research Center Pharmaceutical Engineering GmbH“
    Research Center Pharmaceutical Engineering GmbH
    Ko-finanzierendes Land: Steiermark
     
  9. „SCCH - Software Competence Center Hagenberg“
    Software Competence Center Hagenberg GmbH
    Ko-finanzierendes Land: Oberösterreich
     
  10. „WOOD - Wood: next generation materials and processes - from fundamentals to implementations“
    Kompetenzzentrum Holz GmbH
    Ko-finanzierende Länder: Oberösterreich, Niederösterreich, Kärnten
     

Antragsformulare und Leitfaden

FAQ Förderungsansuchen (Stand 5.11.2013)
Ausschreibungsleitfaden DE
Ausschreibungsleitfaden EN
Project Description K1-Centre
Cost Plan 1st FP
Monitoring Tables (v2)

Annex 0: 4YE_Recommendations
Annex 1: References
Annex 2: Project Sheets
Annex 3: Partner Descriptions
Annex 4: CVs and List of Publications
Annex 5: Letters of Commitment (LOC) Scientific Partners
Annex 6: Letters of Commitment (LOC) Company Partners
Annex 7: Declaration of Federal Province(s)

 

Rechtsgrundlagen: siehe bitte Download-Box "Rechtsgrundlagen" auf dieser Seite im unteren Bereich.

Zusammenfassung der wichtigsten Eckpunkte zur Ausschreibung 3. Call K1-Zentren (pdf): Download

Übersicht der Ansprechpersonen in den Bundesländern (pdf): Download

 

Zeitplan 3. Call K1-Zentren

  • Start Ausschreibung: 29. Juli 2013
  • Ende Einreichfrist: 4. Dezember 2013, 12:00 Uhr
  • Hearings: ca. 2 Wochen vor Panel
  • Panel (Projektauswahl): 8./9. Juli 2014
  • Projektstart: ab 1.Jänner 2015, 1. April 2015 oder 1. Juli 2015

 

Ziel der Programmlinie K1-Zentren

Diese Programmlinie fördert die Einrichtung von Kompetenzzentren, die im Rahmen eines von Wissenschaft und Wirtschaft gemeinsam definierten Programms Forschung von akademischer und wirtschaftlicher Relevanz betreiben,

Kontakt

DI Otto STARZER
Programmleitung
T 0043577552101
Mag. Ingrid FLEISCHHACKER
Mag. Ingrid FLEISCHHACKER
stv. Programmleitung
T 0043577552102
DI Budiono NGUYEN
DI Budiono NGUYEN
Programm-Management
T 0043577552104
Julia BISSENBERGER
Julia BISSENBERGER
Programm-Management
T 0043577552103
DI Reingard REPP
DI Reingard REPP
Programm-Management
T 0043577552107

Rechtsgrundlagen