Ausschreibungen

02.07.2019 09:00 - 22.01.2020 17:00
Ausschreibungen 2020
Die dreijährige Aussschreibungsrunde 2018 - 2020 ist die letzte in Horizon 2020. Die Calls 2018 und 2019 sind bereits geschlossen. Der Call 2020 mit einem Gesamtbudget von 555 Mio € öffnet Anfang Juli, Einreichfristen sind im Jänner 2020! Eine Auflistung aller Ausschreibungsthemen für den letzten Call 2020 finden Sie in der Topicliste unter "Downloads".
03.07.2019 12:00 - 18.03.2020 12:00
3. Ausschreibung - Vorzeigeregion Energie
Das Auswahlverfahren ist zweistufig angelegt, bestehend aus dem Zwischenbericht zum Fortschritt des Verbundvorhabens der jeweiligen Vorzeigeregion (Stufe 1) und
den Förderanträgen für die zugehörigen Subprojekte (Stufe 2).
Im Zwischenbericht erfolgten die Vorauswahl und Beschreibung der geplanten weiterführenden Subprojekte - einzureichen bis spätestens 13. September 2019, 12:00 Uhr.
Nur jene Subprojekte einer Vorzeigeregion sind zur Einreichung von Förderanträgen in Stufe 2 zugelassen, die sowohl einem positiv geprüften Zwischenbericht des Verbundvorhabens zugeordnet sind, als auch eine Empfehlung des Bewertungsgremiums zur Einreichung in die 2.Stufe erhalten.
09.07.2019 09:00 - 22.04.2020 17:00
Ausschreibungen
Als Querschnittstechnologie sind Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) in vielen Bereichen von Horizon 2020 präsent.
Das finale Arbeitsprogramm für die letzten beiden IKT-Ausschreibungsrunden in Horizon 2020 wurde am 2. Juli 2019 veröffentlicht, Ausschreibungsstart: 9. Juli 2019. Die Budgets sind im Vergleich zu den bereits geschlossenen "Calls" mit einem Gesamtbudget von 1 Milliarde Euro deutlich gestiegen.
Alternative Einreichmöglichkeiten bieten zudem auch die "Open Competitive Calls".
16.07.2019 09:00 - 10.09.2020 17:00
Ausschreibungen 2018-2020
Die energie- und klimapolitischen Ziele der EU sind in der Strategie „Europa 2020“ verankert. Der Strategische Energietechnologieplan (SET-Plan) leistet einen maßgeblichen Beitrag zur Erreichung dieser Zielsetzungen (z. B. Steigerung der Energieeffizienz, breiter Energieträgermix), und gestaltet somit auch die Forschungs- und Innovationsaktivitäten in der aktuellen Ausschreibung mit.
03.09.2019 09:00 - 08.09.2020 17:00
Ausschreibungen 2018-2020
Europa hat sich das politische Ziel gesetzt, im Verkehrssektor die Emissionen, wie z. B. CO2 und Stickoxide, zu reduzieren sowie die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen drastisch zu senken. Die dazu notwendigen Forschungen und Innovationen betreffen alle Verkehrsträger sowie den Personen- als auch den Güterverkehr.
09.09.2019 12:00 - 14.01.2020 17:00
European High Performance Computing
Die Ausschreibung 2019 für HPC Technologien und Applikationen des European High Performance Computing Joint Undertaking (EuroHPC JU) öffnet am 09.09.2019. Einreichschluss ist der 14.1.2020.
Für diese Ausschreibungen stellt das BMVIT einen nationalen Kofinanzierungsbeitrag in der Höhe von 1,5 Mio. Euro zur Verfügung.
12.09.2019 09:00 - 14.01.2020 17:00
Letzte Ausschreibung in Horizon 2020
Im Rahmen dieser Ausschreibung können sich grenzüberschreitende Konsortien um Förderung für gemeinsame Programme zur Ausbildung von jungen Forschenden und/oder DoktorandInnen bewerben. Netzwerke sollen aus Organisationen aus dem akademischen sowie dem nicht-akademischen Sektor (z.B. Unternehmen) bestehen. Die Auswahl des Forschungsthemas ist frei. Das Budget für diese Ausschreibung beträgt 530 Mio Euro.
18.09.2019 12:00 - 22.01.2020 12:00
JOINT CALL 2019 ON ENERGY STORAGE SOLUTIONS (“MICALL19”)
A fundamental transformation of our energy systems towards a sustainable, low carbon and climate-friendly economy that is designed to last is required to meet the obligations of the Paris agreement. Achieving a largely decarbonised energy system by 2050 will require the integration of many new energy solutions and ‘first of a kind’ technologies. To exploit the full potential of renewable energy sources, new, holistic solutions for energy storage are critical. As renewable energy sources are inherently variable, storage of surplus energy to provide peak load supply security is crucial. A large surplus of energy is also necessary for inter-seasonal energy storage.
Strong, innovative and competitive companies should provide the technology and services needed to deliver low carbon energy solutions that provide energy efficiency and security. Energy is a critical commodity and essential for full participation in modern society. Consumers are therefore also at the centre of this ambition. The development and delivering of local energy solutions to meet local needs, linking local generation to local use is a path to unlocking vibrant local energy economies.
03.10.2019 12:00 - 08.01.2020 12:00
Themenfeld Smart Cities
Im 1.Call dieser bilateralen Kooperation können Unternehmen und Forschungseinreichungen aus Österreich und China gemeinsam kooperative F&E Projekte zu 3 definierten Ausschreibungsschwerpunkten im Themenbereich Smart Cities einreichen.
03.10.2019 16:00 - 30.01.2020 12:00
Budget: € 8,3 Millionen
Das Programm „Stadt der Zukunft“ soll einen Transformationsprozess in Richtung nachhaltig ausgerichtete, zukunftsfähige Städte einleiten. Die „Stadt der Zukunft“ soll optimierte Energie- und Ressourceneffizienz mit hoher Attraktivität für BewohnerInnen und Wirtschaft verbinden. Um Lösungen für städtische Probleme zu finden, ist die Entwicklung neuer oder verbesserter Technologien, Systemlösungen und Prozessinnovationen notwendig.

Im Mittelpunkt der Betrachtung steht dabei das Gebäude, das Quartier, der Stadtteil bzw. die gesamte Stadt.

Die vorliegende Ausschreibung richtet sich an alle AkteurInnen, die sich mit Forschungs- und Entwicklungsfragen in Zusammenhang mit Gebäuden, Quartieren und Städten beschäftigen und die sich den neuen Herausforderungen im Zusammenhang mit der Digitalisierung im Bauwesen, der Realisierung von Plus-Energie-Quartieren und der Entwicklung innovativer Stadtbegrünungstechnologien stellen wollen.