Ausschreibungen

23.03.2022 12:00 - laufend
Verbesserung der flächendeckenden Verfügbarkeit von symmetrischen Gigabit-Zugängen
Das Förderungsprogramm Breitband Austria 2030: Connect (BBA2030:C) unterstützt das Ziel der Breitbandstrategie 2030, einer flächendeckenden Verfügbarkeit von symmetrischen Gigabit-Zugängen bis zum Jahr 2030.
BBA2030:C strebt eine wesentliche Verbesserung der Verfügbarkeit von symmetrischen Gigabit-Zugängen in Bereichen mit besonderem sozioökonomischen Schwerpunkten an Standorten von KMUs, EPUs, öffentlichen Einrichtungen, land- bzw. forstwirtschaftlichen sowie Fischereibetrieben im gesamten Bundesgebiet an.
23.03.2022 12:00 - 27.09.2022 12:00
Forschung und Technologieentwicklung von Gigabit-Anwendungen im Rahmen von Leuchtturmprojekten
Das Programm Breitband Austria 2030: GigaApp (BBA2030:GA) ergänzt die Infrastrukturförderungen im Rahmen der Initiative Breitband Austria 2030 (BBA2030). Gefördert wird die Entwicklung von Gigabit-Applikationen zur Beschleunigung des Digitalisierungsprozesses in ländlichen Regionen. Das Forschungsprogramm BBA2030:GA des BMLRT wird von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft FFG abgewickelt. In der 1. Ausschreibung stehen rund 10 Mio. € zur Verfügung.
01.04.2022 08:00 - 29.12.2022 12:00
Österreich auf dem Weg zum Forschungs-, Produktions- und Wirtschaftsstandort für Life Sciences
Im Rahmen der Life Sciences Ausschreibung 2022 gibt es Unterstützung für Forschungs- und Entwicklungsprojekte, Klinische Studien bzw. Leitprojekte mit kleineren und größeren Projektvolumen. Die Förderungsobergrenzen liegen bei € 500.000,- im Falle von Unternehmensprojekten, bei € 1.000.000,- im Falle von klinischen Studien und beim Leitprojekt bei € 4.000.000,-. Die Höhe des Zuschusses ist abhängig vom Organisationstyp und der Forschungskategorie (siehe Tabelle auf dieser Seite). Die Ausschreibung im Jahr 2022 ist auf ein Projekt je Forschungskategorie pro Unternehmen begrenzt und es stehen insgesamt 31 Millionen Euro zur Verfügung.
07.04.2022 13:00 - 15.09.2022 12:00
Nicht kofinanzierte zusätzliche Ausschreibung des ERA-NET „Urban Accessibility and Connectivity“ (EN-UAC)
Diese zusätzliche Ausschreibung im Rahmen des ERA-NET Cofund Urban Accessibility and Connectivity (EN-UAC) der Joint Programming Initiative (JPI) Urban Europe stellt innovative Lösungen für das verkehrliche Zugangsmanagement in Städten und Stadtregionen in den Mittelpunkt, um die Wende hin zu attraktiven und klimaneutralen städtischen Lebensräumen zu beschleunigen.
20.04.2022 12:00 - 20.07.2022 12:00
The aim of this call for Austrian-Chinese Cooperative R&D Projects is to support the jointly identified research topic advanced materials with mutual interest and scientific excellence based on the existing cooperation agreement between the Austrian Research Promotion Agency (FFG) and the Chinese Academy of Sciences (CAS), China.
28.04.2022 08:00 - 27.09.2022 17:00
Ausschreibungsübersicht und Informationsveranstaltungen
Die nächsten Ausschreibungen für die fünf Horizon Europe Missionen in der Höhe von rund 485 Mio. Euro sind seit 12. Mai 2022 geöffnet. Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Fristen zu den verschiedenen Ausschreibungsthemen. Die nächsten Einreichfristen sind am 6., 7. bzw. 27. September 2022.
03.05.2022 14:00 - 21.09.2022 17:00
Key Digital Technologies
Das Gemeinsame Unternehmen KDT (KDT Joint Undertaking) startet im Mai 2022 neue Ausschreibungen für transnationale kooperative Projekte. Das Ziel des KDT Joint Undertaking ist die Konkurrenzfähigkeit Europas im Bereich elektronischer Komponenten und Systeme im globalen Wettbewerb zu stärken. Für österreichische Beteiligungen stellt das BMK auch im Rahmen der bevorstehenden Ausschreibungen einen nationalen Kofinanzierungsbeitrag in der Höhe von 7 Millionen EUR zur Verfügung.
10.05.2022 12:00 - 13.09.2022 12:00
Schlüsseltechnologien als Basis für die Produktion der Zukunft - Kooperative FTE-Projekte zu Industrie 4.0, Nanotechnologien und smarten Textilien
Die volkswirtschaftliche Leistungskraft Österreichs ist maßgeblich von der Sachgüter erzeugenden Industrie abhängig. Die Krisen der letzten Jahre haben jedoch verdeutlicht, wie verletzlich unsere hoch globalisierte Gesellschaft und somit auch unsere Sachgüterproduktion geworden ist. Deren Resilienz zu stärken, bedeutet, die Abhängigkeit von globalen Lieferketten zu verringern – ebenso den Einsatz von natürlichen Ressourcen, Energie, Rohstoffen und Ausgangsmaterialien. Dies ermöglicht eine hocheffiziente Produktion unter geänderten Rahmenbedingungen. Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten zielen daher darauf ab, das Ziel der Klimaneutralität durch CO₂-Reduktion klar zu verfolgen: durch digitale Transformation, Kreislaufführung von Prozessen und Abläufen sowie Reduktion des Energieverbrauches von Fabriken und Fertigungsstätten. Auf diese Weise wird die Nachhaltigkeit in der gesamten Wertschöpfungskette sichergestellt. Die Ausschreibung im Themenfeld "Produktion und Material" legt den Schwerpunkt auf den Einsatz von "Schlüsseltechnologien als Basis für die Produktion der Zukunft" und ist mit einem Budget von 13,553 Mio. Euro für kooperative FTE-Projekte dotiert.
12.05.2022 00:00 - 11.07.2022 23:00
mit österreichischem Regionalpreis
Der Copernicus Masters 2022 ist ein europäischer Innovationswettbewerb. Im Rahmen verschiedener Challenges wird dabei nach fortschrittlichen Lösungen und Konzepten im Bereich der Erdbeobachtung gesucht. Diese haben das Ziel die Potenziale des europäischen Copernicus Programms für unseren Alltag zu verdeutlichen.
12.05.2022 09:00 - 21.09.2022 17:00
Ausschreibungsübersicht
Drei neue Ausschreibungen für Cluster 2 "Kultur, Kreativität und inklusive Gesellschaft" haben am 12. Mai 2022 im Rahmen eines "Spring Updates" des Arbeitsprogrammes eröffnet.