ERA-NET TRANSPORT III

Grenzen überwinden und länderübergreifend kooperieren

ERA-NET TRANSPORT ist eine schlagkräftige Kooperationsplattform von nationalen Programmeigentümern und Programm-Managern und deren zugrunde liegenden Forschungs- und Innovationsförderungsprogrammenen im Bereich Mobilität. Kernaufgabe dieser Plattform ist das Initiieren, Unterstützen und Begleiten von transnationalen Forschungskooperationen innerhalb ihres Innovationszyklus. Geplant sind der Aufbau dauerhafter Strukturen und die Umsetzung in Richtung einer europäischen Informations- und Kommunikationsplattform für multilaterale Mobilitätsforschung.

Details

Programmeigentümer/ Geldgeber BMK - Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie
Thema
Mobilität
Förderinstrument
Geltungsbereich
international
Partner

Erforderlich

siehe Guide for Applicants

Einreichung
Einreichung nach Ausschreibungs-Prinzip
FFG-Bereich
Thematische Programme
Was wird gefördert Gefördert werden Industrielle Forschung (mit max. 80 % Förderanteil) und Experimentelle Entwicklung (mit max. 60 % Förderanteil)
Min. / max. Förderung 0 / Abhängig vom Projektformat. Siehe Guide for Applicants.
Förderbare Kosten Förderbare Kosten sind Personalkosten, F&E Investitionen, Reisekosten, Material-& Sachkosten und Drittkosten.
Min. / max. Laufzeit 0 - 36 Monate
Verfügbarkeit von 01.11.2012 - 31.12.2015

ERA-NET TRANSPORT zielt darauf ab, vorhandenes Wissen breiter zu streuen, nationale und europäische Forschungsmittel effizienter einzusetzen sowie die Qualität von Forschung und Innovationen durch Koordination von Programmstrategien zu steigern. Dabei stehen Themen im Mittelpunkt, bei denen der transnationale Mehrwert tatsächlich greifbar ist. Damit werden gemeinsame Verkehrsprobleme künftig in einem zusammenwachsenden Europa effektiver lösbar.

Beschreibung der Zielgruppe:
Die Zielgruppe dieser Förderungen sind Organisationen aus Österreich sowie Spanien, Belgien, Deutschland, Israel, Norwegen, Polen, Schweden und der Türkei. Nähere Informationen siehe internationaler Leitfaden- Guide for Applicants.

Kontakt

Dr. Christian Pecharda
Dr. Christian Pecharda

T +43 5 7755 5030
christian.pecharda@ffg.at
DI Svenja Hermann
DI Svenja Hermann

T +43 5 7755 5035
svenja.hermann@ffg.at