Horizon Europe: Innovatives Europa

Zentrales Anliegen der Programmsäule „Innovatives Europa“ ist es, die Wettbewerbsfähigkeit der EU entscheidend zu stärken, indem es europäische Innovatoren, Start-ups und KMUs dabei unterstützt, bahnbrechende Ideen in marktbeherrschende Innovationen zu verwandeln. Auf diese Weise sollen die Abwanderung innovativer Unternehmen verhindert und die Investitionen in marktschaffende Innovationen in Europa deutlich gesteigert werden.

Als zentrales Organ der Programmsäule Innovatives Europa fungiert der Europäischen Innovationsrat (EIC). Seine Rolle ist es, mit einem Bündel an Modellen die Finanzierungslücken zu schließen, die sich für europäische KMUs und Start-ups mit vielversprechenden, aber riskanten Innovationsprojekten in der Vergangenheit immer wieder aufgetan haben.

Ergänzt wird der EIC durch die Europäischen Innovationssysteme (EIE) zur besseren Vernetzung der nationalen Innovationsysteme.

Zudem fördert das Europäische Innovations- und Technologieinstitut (EIT) auch weiterhin die Integration von Unternehmen, Forschung, Hochschulbildung und Unternehmertum.

Kontakt

Mag. Christian Frey
Mag. Christian Frey
Nationale Kontaktstelle EIC & EIE
T +43 5 7755 4204
christian.frey@ffg.at
DI Dr. Angelo Nuzzo MBA
DI Dr. Angelo Nuzzo MBA
Nationale Kontaktstelle EIC
T +43 5 7755 4203
angelo.nuzzo@ffg.at
DI Gerald Kern
DI Gerald Kern
Nationale Kontaktstelle EIT
T +43 5 7755 4301
gerald.kern@ffg.at