Kompetenzzentrum

Instrument C8-Z (Struktur)

Details

C8 Z
Kompetenzzentrum
Kurzbeschreibung

Das Kompetenzzentrum ist eine Forschungsplattform in der Unternehmen und Wissenschaftspartner (Universitäten, Fachhochschulen, Forschungseinrichtungen) Forschungskapazitäten bündeln und aufbauen. Die inhaltliche Ausrichtung erfolgt entlang eines gemeinsam definierten Forschungsprogramms und orientiert sich an den Standards internationaler Spitzenforschung.

Laufzeit der Vorhaben

8 bis 10 Jahre

Höhe der Förderung

€ 1,7 Mio. bis € 5 Mio. Bundesmittel pro Jahr. Zuzüglich Mittel der Bundesländer im Verhältnis 2:1

Finanzierungsart

Zuschuss

Förderquoten in % der Projektkosten

Öffentliche Förderquote: 40 - 55%

Wer ist förderbar

Förderungsnehmer ist ausschließlich das Zentrum selbst. Unternehmenspartner und wissenschaftliche Partner sind keine Förderungsnehmer, können aber förderbare Kosten geltend machen, die für die Lukrierung der Gesamtförderung maßgeblich sind.

Besondere Anforderungen
  • mindestens 1 Wissenschaftlicher Partner (Universität, Fachhochschule, Forschungseinrichtung) mit mindestens 5% Kostenanteil
  • mindestens 5 Unternehmenspartner mit mindestens 40% Kostenanteil
  • Kompetenzzentren müssen als eigene Rechtspersönlichkeiten eingerichtet werden. Als Rechtsform für Zentren ist eine GmbH oder eine vergleichbare Rechtsform vorgesehen
Einreichmöglichkeit

fixe Ausschreibung / Wettbewerbsverfahren

Adressierte Ziele
  • Stärkung längerfristiger Forschungskooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft auf höchstem Niveau
  • Aufbau und Bündelung neuer Kompetenzen
  • Initiierung neuer wissenschaftlich-technologischer Entwicklungen
  • Aufbau und Sicherung der Technologieführerschaft von Unternehmen
  • Internationale Sichtbarkeit und Einbindung international renommierter Unternehmen und ForscherInnen
  • Stärkung der Humanressourcen
  • Stärkung des Forschungsstandorts Österreich
Rechtsgrundlage

Struktur FTI-Richtlinie

Verlinkte Programme & Services