Netzwerk Laura Bassi 4.0 News/Aktuelles – Digitalisierung und Chancengerechtigkeit

News/Aktuelles:

 

Befragung der Teilnehmer:innen und Mitwirkenden des Netzwerks zu bisherigen Arbeiten und Aktivitäten

bis Ende August 2022

Das Netzwerk „Laura Bassi 4.0 – Digitalisierung und Chancengerechtigkeit“ wurde im Herbst 2020 ins Leben gerufen und setzt sich für die chancengerechte Gestaltung von Digitalisierung ein. Es ist eine Begleitaktivität des Forschungsprogramms Laura Bassi 4.0, welches von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft FFG, in Kooperation mit dem Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft (BMAW), abgewickelt wird. Die Organisation und Begleitung des Netzwerks erfolgt durch die Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik (ÖGUT) zusammen mit der JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft.

Nach fast zweijähriger Laufzeit findet eine Reflexion der bisherigen Arbeiten und Aktivitäten des Netzwerks statt. Zu diesem Zweck wird eine Befragung von Netzwerkteilnehmern und -teilnehmerinnen bzw. Mitwirkenden im Netzwerk durchgeführt.

Wir möchten Sie sehr herzlich um Ihre Mitwirkung bei dieser Befragung bitten: Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen mit dem Netzwerk, den gemeinsamen Arbeiten und Aktivitäten mit. Mit Ihren Einschätzungen leisten Sie einen wichtigen Beitrag zu einer repräsentativen Bewertung des Netzwerkes Laura Bassi 4.0 und zur Diskussion künftiger Gestaltungsmöglichkeiten. Die Beantwortung des Fragebogens dauert ca. 15 Minuten und ist bis Ende Juli 2022 möglich.

Die Ergebnisse der Umfrage werden nur in aggregierter und anonymisierter Form zum Zwecke der Verbesserung der Arbeiten und Aktivitäten des Netzwerkes verwendet. Einzelne Ergebnisse können in Publikationen Verwendung finden. Es sind keine Rückschlüsse auf einzelne Unternehmen/Institutionen oder Ihre Person möglich.

ÖGUT und JOANNEUM RESEARCH möchten sich bei Ihnen sehr für Ihre Unterstützung und Ihr Engagement bedanken. Für Rückfragen zur Online-Befragung steht Ihnen Jürgen Streicher gerne zur Verfügung. Bei der FFG stehen Ihnen Sonja Kopic und Kristina Grandits für Auskünfte zur Begleitung des Netzwerks bzw. zum Programm Laura Bassi zur Verfügung.

Zum Fragebogen

 

Laura Bassi Community Talk: Communities of Practice - Jutta Pauschenwein (FH JOANNEUM) auf einen Kaffee mit Anastasia Sfiri (FH JOANNEUM) und Yvonne Wittmann-Fauler (Start Up)

15. September 2022, 17:00 – 18:30 Uhr, online

Die AG „Online Community Building“ des Netzwerks Laura Bassi 4.0 beschäftigt sich mit dem Aufbau, dem Mehrwert und der Weiterentwicklung von Online-Communities. Es wird erarbeitet und darüber diskutiert, wie Online-Communities wachsen, sich weiterentwickeln und zu einem Raum ohne Barrieren oder Diskriminierung werden können.

Mit den „Laura Bassi Community Talks" bietet die AG eine Online-Plattform für den persönlichen Austausch sowie die kollegiale Beratung untereinander an. In 90 Minuten werden ein konkretes Thema durch eine(n) Expert:in vorgestellt, Erfahrungen dazu geteilt sowie Impulse geliefert. Die Community Talks richten sich an fachlich Interessierte, die mit dem Thema bereits in Berührung gekommen sind und die Möglichkeit nutzen möchten, Fragen und Diskussionsanregungen einzubringen.

Unser erstes Treffen nach dem Sommer am 15. September 2022 widmet sich dem Thema Communities of Practice. Jutta Pauschenwein (FH JOANNEUM) wird dazu mit Anastasia Sfiri (FH JOANNEUM) sowie Yvonne Wittmann-Fauler (Start Up) über das Konzept der Communities of Practice (Praxisgemeinschaften) von Etienne Wenger und das Lernen in Communities sprechen. Ausgehend von kurzen Impulsvorträgen sollen Umsetzungsbeispiele in verschiedenen Kontexten vorgestellt, diesbezügliche Erfahrungen ausgetauscht und Herausforderungen, insbesondere im Kontext von Online-Gruppierungen, beleuchtet werden. Zudem soll auf die Entwicklungen im FFG-geförderten Laura Bassi-Projekt www.dienetzwerkerinnen.at, in dem alle drei Gesprächspartnerinnen Mitglieder sind, referenziert werden. Im Anschluss wird im Plenum diskutiert.

Nähere Informationen und Anmeldung

 

SAVE THE DATE - 5. Laura Bassi 4.0 Netzwerkforum „Digitalisierung und Chancengerechtigkeit“ - Themenfokus: Wie schaffen wir digitale Inklusion und Partizipation?

7. Oktober 2022, 10:00 – 16:00 Uhr, Tagungszentrum Europahaus, Linzer Straße 429, 1140 Wien

Das „Netzwerk Laura Bassi 4.0 - Digitalisierung und Chancengerechtigkeit“ setzt sich für die chancengerechte Gestaltung von Digitalisierung ein. Soziale Inklusion in der Digitalisierung ist ein wesentlicher Faktor, um dieses Ziel zu erreichen. Die Arbeitsgruppe „Digitale Inklusion und Partizipation“ widmet sich seit Start des Netzwerks der Frage, wie die Digitalisierung besser an Menschen und deren Bedürfnissen ausgerichtet werden kann.

Bei diesem Netzwerktreffen präsentiert die Arbeitsgruppe ihre Ergebnisse. Im Anschluss möchten wir uns zu folgenden Fragen austauschen: Wie können Akteurinnen und Akteure aus der Praxis (etwa NGOs oder Beratungs- und Trainingseinrichtungen), Wissenschaft und Förderlandschaft mehr soziale Inklusion in der Digitalisierung erreichen? Was können wir voneinander lernen, um mehr Teilhabe an der Digitalisierung zu ermöglichen? Wie können diese Aspekte verstärkt in nationale Diskussionen und Digitalisierungsstrategien inkludiert werden?