Künstliche Intelligenz für Recycling 2022

Leitprojekt an der Schnittstelle von/zu „Produktion & Material“, „Kreislaufwirtschaft“ und „AI for Green“
Ausschreibung offen von 18.05.2022 12:00 bis 04.10.2022 12:00
Programmeigentümer/Geldgeber
BMK - Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie
Die Ausschreibung Künstliche Intelligenz für Recycling 2022 wird von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) im Auftrag des Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) abgewickelt. Sie leistet einen wesentlichen Beitrag zum Schwerpunkt Kreislaufwirtschaft des BMK.

Was wird gefördert?

Mit der vorliegenden Ausschreibung wird eine ressourceneffiziente Kreislaufwirtschaft durch innovative Anwendungen von Methoden der Künstlichen Intelligenz (KI) vorangetrieben. Das Leitprojekt soll einen Leuchtturmcharakter haben und Stakeholder aus den Bereichen Digitale Technologien, Ökodesign, Produktion, Abfallwirtschaft und des zirkulären Wirtschaftens vernetzen. Gemeinsam sollen neue sektorenübergreifende Lösungen für die Kreislaufführung durch innovative Anwendung und/oder Weiterentwicklung von KI-Methoden entwickelt und anhand sinnvoll gewählter Use Cases prototypisch demonstriert werden. Der Fokus liegt auf den Bereichen der Sammlung, Sortierung und dem Recycling.

Wer wird gefördert? 

Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Sonstige

Wie hoch ist die Förderung?

Für diese Ausschreibung stehen 2,83 Mio. EURO zur Verfügung. Pro Vorhaben ist eine Förderung von mindestens 2 Mio. bis maximal 2,83 Mio. EURO möglich, die Förderquote ist abhängig vom Organisationstyp der einzelnen Partner (KMU, MU, GU, Forschungseinrichtung, …) sowie von der Forschungskategorie und beträgt maximal 85 %.

Was sind die Einreichkriterien? 

Einreichberechtigt sind Konsortien aus mindestens drei Partnern, wobei zumindest zwei österreichische Unternehmen und eine Forschungseinrichtung am Projektvorhaben beteiligt sein müssen. Weitere Angaben zu den Ausschreibungsinhalten und den weiteren Anforderungen finden Sie im Ausschreibungsleitfaden sowie im Instrumentenleitfaden im Downloadbereich. 

Was brauche ich für eine Einreichung? 

Die Einreichung findet online über den eCall statt und muss bis spätestens 04. Oktober 2022, 12:00:00 Uhr erfolgt sein.
Die Einreichung eines Leitprojektes erfordert zur Abklärung der Anforderungen und Vorgaben ein verpflichtendes Vorgespräch mit der Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) bis spätestens 06.09.2022. Terminvereinbarungen sind bis spätestens 11.08.2022 in schriftlicher Form an karolina.schwendtner@ffg.at zu richten. Bitte senden sie im Vorfeld eine Projektskizze, um das Gespräch effizient gestalten zu können. Eine Vorlage für die Projektskizze finden Sie im Downloadbereich.

Wann gibt es eine Entscheidung? 

Eine Förderentscheidung kann bis Dezember 2022 erwartet werden. 

Kontakt

Dr. Karolina Schwendtner
Dr. Karolina Schwendtner
Programm Managerin
T +43 5 7755 5085
DI Lukas Leutgeb BSc
DI Lukas Leutgeb BSc
Programm Manager
T +43 5 7755 5088

DOWNLOADCENTER

Ausschreibungsleitfaden

Instrumentenleifaden (bei Online Antrag)

Online-Projektbeschreibung:

Die inhaltliche Beschreibung des Vorhabens und die Aufgaben und Kompetenzen des Konsortiums sind online im eCall einzutragen. Nutzen Sie unser eCall-Tutorial

Kostenleitfaden

Wichtiger Hinweis zum Kostenplan:

Der Kostenplan ist vollständig im eCall auszufüllen. Das Hochladen von Excel-Listen ist nicht mehr möglich. Ausschlaggebend sind einzig die im eCall gemachten Angaben zum Kostenplan. Nutzen Sie unser eCall-Tutorial

KMU-Infos

Hinweis: Die eidesstattliche Erklärung zum KMU-Status ist für unternehmerisch tätige Vereine, Einzelunternehmen, Start-ups und ausländische Unternehmen notwendig. In der zur Verfügung gestellten Vorlage muss – sofern möglich – eine Einstufung der letzten 3 Jahre lt. KMU-Definition vorgenommen werden.

Rechtsgrundlage:
Diese Ausschreibung basiert auf der FFG-Richtlinie-Missionen zur Förderung der wirtschaftlich - technischen Forschung, Technologieentwicklung und Innovation. 

Projektskizze

Mustervorlagen für Kooperationen

 

 

VERANSTALTUNGEN