Spin-off Fellowship

Von der Forschung in die Gründung

Dieses Programm richtet sich an alle Forscher*innen, die sich mit ihrer Forschungsidee selbstständig machen möchten und sich entschieden haben, einen anderen herausfordernden Karriereweg einzuschlagen. Wichtig ist dabei, dass die Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten an der Forschungseinrichtung erfolgen.

Details

Programmeigentümer/ Geldgeber BMBWF - Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung
Thema
Dienstleistungsinnovationen, Gesellschaft, Informationstechnologie, Karriere in der Forschung, Lebenswissenschaften, Material und Produktion, Mobilität, Sicherheit und Verteidigung, Themenoffen, Umwelt und Energie, Weltraum, weitere Themen
Förderinstrument
Geltungsbereich
national
Partner Nicht benötigt
Einreichung
Einreichung nach Ausschreibungs-Prinzip
FFG-Bereich
Strukturprogramme
Auswahl durch Bewertungsgremium mit Hearing
Was wird gefördert 100% der Kosten für Forschung und die technische Weiterentwicklung des Fellowship-Projektes sowie der Kosten für Weiterbildung, Coaching und Mentoring
Min. / max. Förderung minimal 100.000 EUR / maximal 500.000 EUR je Projekt/Fellowship
Förderbare Kosten Personalkosten der Fellows, Reisekosten, Sachkosten (z.B. externe Leistungen wie Patentkosten, Services der Wissenstransferzentren und deren Partner, Materialkosten etc.)
Min. / max. Laufzeit 12 - 18 Monate
Verfügbarkeit von 07.09.2017 - 31.12.2021

Leuchtende Glühbirnen deren Drähte folgende Worte bilden: learning, train, competence, ability, teach, education, knowledge

 

Spin-off Fellowship - Das Programm
Einreichung - Wissenswertes
Projekt - Durchführung
Service - Hilfestellungen

 

Mit dem Förderprogramm des BMBWF werden frühzeitig an Hochschulen und Forschungseinrichtungen Impulse gesetzt, um das Umfeld für zukünftige Spin-offs entscheidend zu verbessern. Als Vorbild dient dabei das "ETH Pioneer Fellowship"-Programm der ETH Zürich. Im Rahmen des Spin-off Fellowships werden Forscherinnen und Forscher sowie Studierende mit innovativen Ideen und Unternehmergeist bei der Weiterentwicklung ihrer Ideen in Richtung Ausgründung unterstützt.

Win-win-Situation

Das Spin-off Fellowship Programm erzeugt gewissermaßen eine Win-win-Situation für Forscher*innen auf der einen Seite und Hochschulen und Forschungseinrichtungen auf der anderen Seite.

Forscher*innen wird die Möglichkeit geboten, eine Idee in relativ kurzer Zeit in ein marktfähiges Produkt oder Dienstleistung überzuführen. Abgestimmte Begleitmaßnahmen rund um das Fellowship Programm bereiten die Fellows bestmöglich auf eine Gründung vor.

Erklärvideo

Das Programm begünstigt den Wissenstransfer an der Schnittstelle Wissenschaft und Wirtschaft. In vielen Fällen liegt an den Hochschulen und Forschungseinrichtungen Wissen brach und im Fall von Patenten werden im Regelfall nur Kosten verursacht. Das Programm soll also gewissermaßen auch das Verwertungsinteresse dieser Institutionen anstoßen. Auf diese Weise können im Erfolgsfall mittel- bis langfristig Rückflüsse für diese generiert werden. Darüber hinaus ermöglicht die 100%-Förderung den Hochschulen bzw. Forschungseinrichtungen während der Projektlaufzeit eine Nachwuchskraft aufzubauen.

Beschreibung der Zielgruppe:
ForscherInnen - Als Fellows gelten all jene forschungs- und gründungsaffinen Personen, die mindestens einen Bachelorabschluss haben.

Kontakt

Mag. Markus Pröll-Schobel
Mag. Markus Pröll-Schobel
Programmleitung
T +43 5 7755 2407
markus.proell-schobel@ffg.at
Mag. (FH) Barbara Lohwasser
Mag. (FH) Barbara Lohwasser
stv. Programmleitung
T +43 5 7755 2201
barbara.lohwasser@ffg.at

Veranstaltungen