Talente entdecken: Nachwuchs – Talente regional

Kinder, Unternehmen und die Welt der Forschung

Mehr junge Menschen für eine Karriere in der österreichischen Forschungslandschaft zu begeistern ist das Ziel von Talente regional.
Programmeigentümer/Geldgeber
Zielgruppe Kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Große Unternehmen (GU), Universitäten, Fachhochschulen, Kompetenzzentren, Forschungseinrichtungen, Start-Up, (Gemeinnützige) Vereine
Themenbereich Informationstechnologie, Karriere in der Forschung, Lebenswissenschaften, Material und Produktion, Mobilität, Sicherheit, Umwelt und Energie, weitere Themen, Weltraum
Art des Angebots Förderung
Förderinstrument C14 Netzwerk-Forschung-Schule
Geltungsbereich -
Partner

Benötigt

Einreichung Einreichung nach Ausschreibungs-Prinzip
FFG-Bereich Strukturprogramme
Auswahl durch Jury
Was wird gefördert Gefördert werden maximal 100 % der Gesamtkosten des Vorhabens.
Min. / max. Förderung EUR 0,-- / EUR 130.000,--
Förderbare Kosten Personalkosten, Sachkosten, Drittkosten, Reisekosten
Min. / max. Laufzeit 24 / 36 Monate
Verfügbarkeit von 01.01.2015 - 31.12.2020
Alle anzeigenWeniger anzeigen

Gemeinsames Projekt mit regionalem Bezug: Partner aus Wirtschaft und Forschung kooperieren mit Bildungseinrichtungen (vom Kindergarten bis zur Matura)

"Talente regional" fördert Projekte, die Kindern und Jugendlichen ermöglichen, sich über einen längeren Zeitraum mit Forschung, Technologie und Innovation (FTI) in den Bereichen Naturwissenschaft und Technik auseinanderzusetzen. Kinder und Jugendliche beschäftigen sich mit spannenden Themen, forschen, experimentieren und lernen Tätigkeiten und Berufsbilder in FTI kennen.

 

Alle Aktivitäten werden altersgerecht konzipiert und sollen als praxisnahe Elemente in den Unterricht (d. h. dort wird auf das Projekt Bezug genommen) bzw. in die Schulentwicklung eingebettet sein. Besonders erwünscht sind innovative pädagogische Konzepte mit experimentellem Charakter (wie fächer- bzw. klassenübergreifendes Arbeiten, Peer-Mentoring oder Peer-Tutoring* und Hands-On-Aktivitäten).

Ein fester Bestandteil von Talente regional sind Kooperationszuschüsse. Das sind Pauschalförderungen für weitere Bildungseinrichtungen, die noch nicht am Talente regional-Projekt beteiligt sind. In jedem geförderten Talente regional-Projekt werden zehn Kooperationszuschüsse in der Höhe von pauschal 1.000 Euro vergeben. Damit können das Netzwerk und die Aktivitäten rund um ein Talente regional-Projekt erweitert werden.

Wer kann einreichen?

Partner aus Forschung und Wirtschaft bilden ein Konsortium und setzen das Projekt gemeinsam mit den Bildungseinrichtungen um. Förderbar (als Konsortialführung bzw. Konsortialpartner) sind außerhalb der Bundesverwaltung stehende:

  • Intermediäre / Einrichtungen des Technologietransfers: z. B. Regionalmanagements, Science Centers, akademische Gründungszentren
    (z. B. AplusB-Zentren), Impulszentren (Gründer- und Technologiezentren, Technologietransfer- und Innovationszentren), Unternehmenscluster
  • Universitäten und Fachhochschulen
  • Außeruniversitäre Forschungseinrichtungen
  • Unternehmen
     

* Ältere oder erfahrenere SchülerInnen unterstützen jüngere bzw. weniger erfahrene (oder in der kognitiven Entwicklung noch nicht so fortgeschrittene) SchülerInnen im Lernprozess.

Beschreibung der Zielgruppe

wissenschaftliche Partner und Unternehmenspartner