Wissenschaftstransfer

BRIDGE: Wissenschaftstransfer

Wissenschaftstransfer

BRIDGE wurde im Jahr 2004 als gemeinsame Initiative von FFG und FWF zur Förderung von Projekten an der Schnittstelle zwischen wissenschaftlicher Grundlagen­forschung an Instituten und experimenteller Ent­wicklung in den Unternehmen etabliert. In BRIDGE der FFG werden grundlagennahe Projekte von Konsortien mit PartnerInnen aus der wissenschaftlichen Forschung und aus der verwertenden Industrie gefördert. Die Projekte sind entsprechend den EU-Förderobergrenzen der Kategorie der industriellen Forschung zuzurechnen.
Programmeigentümer/Geldgeber
Themenbereich Dienstleistungsinnovationen, Gesellschaft, Informationstechnologie, Karriere in der Forschung, Lebenswissenschaften, Material und Produktion, Mobilität, Sicherheit, Umwelt und Energie, weitere Themen, Weltraum
Instrument Förderung
Förderinstrument C6 Wissenschaftstransfer
FFG-Bereich Basisprogramme
Alle anzeigenWeniger anzeigen

Das Ziel des Programms BRIDGE ist, die Potenziale der Grundlagenforschung und experimentelle Entwicklung gemeinsam weiter zu entwickeln:

  • Weiterentwicklung und Nutzbarmachung von Erkenntnissen der Grundlagenforschung für wirtschaftliche Anwendungen
  • Vertiefung der Forschungskooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft
  • Erleichterung des Zugangs von kleinen und mittleren Unternehmen an die wissenschaftliche Forschung
  • Förderung des ForscherInnen-Transfers von den Universitäten zur wirtschaftlichen Forschung (Dissertationen, Post Doc)
  • Intensivierung der Forschungsleistung im Bereich hochwertiger industrieller Forschung und experimenteller Entwicklung sowie im Bereich von Innovationen der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften und von Dienstleistungen
  • Förderung der wirtschaftlichen Verwertung im Bereich Hochtechnologie-Innovationen und dadurch Steigerung der Innovationsleistung der österreichischen Wirtschaft
     

Mit BRIDGE fördert die FFG Einzelprojekte mit überwiegender Grundlagenforschungsnähe, die bereits ein realistisches Verwertungspotenzial erkennen lassen, sodass eine oder mehrere Firmen bereit sind, das Projekt mitzufinanzieren bzw. sich begleitend auch am Projekt teilzunehmen. Die Förderung ist offen für alle Forschungsthemen. 

Zielgruppe und Teilnahmeberechtigung
Antragsberechtigt sind Forschungsinstitute und Firmen. Das Konsortium muss aus mindestens zwei PartnerInnen (jeweils ein/e Partner/in aus Wissenschaft bzw. Wirtschaft) bestehen.

Programmlinie BRIDGE 1
Deitailinformationen zu BRIDGE 1 finden sich auf den Folgeseiten.

Programmlinie BRIDGE Frühphase
Deitailinformationen zu BRIDGE Frühpase finden sich auf den Folgeseiten.