Wissenschaftstransfer - BRIDGE 1

Instrument C6 B (FEI-Projekt)

Details

C6 B
Wissenschaftstransfer - BRIDGE 1
Kurzbeschreibung

Wissenschaftstransfer-Projekte sind grundlagennahe Forschungsprojekte, die als Kooperation zwischen Wissenschaft und Verwertern konzipiert sind, wobei der Schwerpunkt (mind. 80 %) der Arbeiten auf Seiten der wissenschaftlichen Partner liegt. Der Ursprung der Projekte muss in der wissenschaftlichen Forschung liegen. Beteiligte Unternehmen müssen (ggf.) die Restfinanzierung der Kosten der WissenschafterInnen übernehmen.

Laufzeit der Vorhaben

max. 36 Monate

Höhe der Förderung

Maximal € 1 Mio.

Finanzierungsart

Zuschuss

Förderquoten in % der Projektkosten

zwischen 60% und 80%  - abhängig von der Größe des größten im Konsortium vertretenen Unternehmens

Wer ist förderbar
  • Universitäten und Fachhochschulen
  • Außeruniversitäre Forschungseinrichtungen
Besondere Anforderungen

Anteil der wissenschaftlichen Partner am Projekt mind. 80%; Unternehmenspartner werden nicht gefördert und übernehmen (ggf.) die Restfinanzierung der wissenschaftlichen Partner.

Einreichmöglichkeit

Fixe Ausschreibung / Wettbewerbsverfahren - in der Regel 2 Ausschreibungstermine im Jahr

Adressierte Ziele
  • Weiterentwicklung und Transfer von Erkenntnissen der Grundlagenforschung in Richtung wirtschaftlicher Anwendungen
  • Initialisierung und Vertiefung von Forschungskooperationen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft.
  • Intensivierung der Forschungsleistung im Bereich hochwertiger wissenschaftlicher Forschung sowie Einbindung von Firmen in frühe Phasen industrieller Entwicklung.
  • Verbesserung der sektoralen Mobilität des Forschungspersonals insbesondere von der akademischen Forschung zur industriellen Innovation
Rechtsgrundlage

FFG - Richtlinie Offensiv

Verlinkte Programme & Services