BRIDGE Programm der FFG

BRIDGE 1: Förderung, Bedingungen

Wissenschaftstransfer

Innerhalb des BRIDGE-Programmes der FFG wird die BRIDGE 1 angeboten. Die Förderung ist offen für alle Forschungsthemen. Innerhalb von BRIDGE 1 muss der Schwerpunkt der Projektkosten (min. 80 %) beim wissenschaftlichen Partner liegen. Die Unternehmen als mögliche Umsetzer der Ergebnisse beteiligen sich finanziell und durch Bereitstellung von Sach- und Arbeitsleistungen (max. 20 %) am Vorhaben.
Programmeigentümer/Geldgeber
Zielgruppe Kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Große Unternehmen (GU), Universitäten, Fachhochschulen, Kompetenzzentren, Forschungseinrichtungen, Start-Up
Themenbereich Dienstleistungsinnovationen, Gesellschaft, Informationstechnologie, Karriere in der Forschung, Lebenswissenschaften, Material und Produktion, Mobilität, Sicherheit, Umwelt und Energie, weitere Themen, Weltraum
Art des Angebots Förderung
Förderinstrument C6 F Wissenschaftstransfer - BRIDGE/Frühphase
Geltungsbereich -
Partner

Benötigt

Projektkonsortien müssen aus mindestens einer Forschungseinrichtung und einem Unternehmen bestehen.

Einreichung Einreichung nach Ausschreibungs-Prinzip
FFG-Bereich Basisprogramme
Auswahl durch Internationale Gutachten, Gremium, Beirat der Basisprogramme
Was wird gefördert Die Höhe der Zuschussförderung ist abhängig vom größten im Konsortium vertretenen Unternehmen. Bei Kleinunternehmen (KU) kann die Förderungshöhe bis zu 75 %, bei Mittelunternehmen (MU) bis zu 70 % und bei Großunternehmen (GU) bis zu 60 % betragen.
Min. / max. Förderung 0 / keine Obergrenze
Förderbare Kosten Angaben zu den förderbaren Kosten stehen im Leitfaden zu BRIDGE und im FFG Kostenleitfaden in der aktuellen Version aufbereitet zur Verfügung.
Min. / max. Laufzeit 12 / 36 Monate
Verfügbarkeit von 01.09.2005 - laufend
Alle anzeigenWeniger anzeigen

+++ BRIDGE 1: Ausschreibungsstart zur 25. Ausschreibung ist der 15.12.2016
Das Ziel von BRIDGE 1 ist, den Wissenschaftstransfer durch Kooperationsprojekte von Wissenschaft und Wirtschaft anzukurbeln. Der kontinuierliche Ausschreibungs- und Entscheidungsrhythmus sowie die themenoffene Gestaltung bieten eine optimale Schnittstelle und Planungssicherheit. Einreichschluss ist der 28.3.2017 (16:00 Uhr). ++ 5.12.2016


Das Ziel der Programmlinie BRIDGE 1 ist, die Potenziale der Grundlagenforschung und experimentellen Entwicklung gemeinsam weiter zu entwickeln. Die Linie trägt zur Vertiefung von Forschungskooperationen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft bei, erleichtert Klein- und Mittelunternehmen (KMU) den Zugang zu wissenschaftlicher Forschung, begünstigt den ForscherInnen-Transfer von den Universitäten zur wirtschaftlichen Forschung und intensiviert die Forschungsleistung im Bereich hochwertiger industrieller Forschung und experimenteller Entwicklung.

Beschreibung der Zielgruppe

Die Programmlinie BRIDGE 1 wendet sich an WissenschafterInnen sowie Unternehmen aller Fachdisziplinen und Branchen in Österreich.