Digital Professional

Vertiefung der IT-Kompetenzen und Aufbau von Digital Professionals

Das neue Programm Digital Professional (Digital Pro) unterstützt Unternehmen und ihre MitarbeiterInnen im systematischen Aufbau von IT-Kompetenzen. Mit den Projekten sollen einerseits die IT-Kompetenzen von MitarbeiterInnen erhöht werden und so insgesamt die Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationskompetenzen in den beteiligten Unternehmen gesteigert und andererseits nachhaltige Kooperationen etabliert werden.

Details

Programmeigentümer/ Geldgeber BMDW - Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort
Thema
Informationstechnologie
Förderinstrument
Geltungsbereich
national
Partner

Erforderlich

6 voneinander unabhängige Partner: • mind. 5 Unternehmen, davon mind. 3 KMU • mind. 1 Universität / Fachhochschule

Eingabe Einreichung nach Ausschreibungs-Prinzip
FFG-Bereich
Strukturprogramme
Was wird gefördert Ein Bootcamp ist eine inhaltlich und zeitlich intensive IT-Qualifizierungsmaßnahme. Universitäten bzw. FHs bieten für hochmotivierte MitarbeiterInnen österreichischer Unternehmen ein maßgeschneidertes Curriculum zur Vertiefung der IT-Kompetenzen und zum Aufbau als Digital Professionals.
Min. / max. Förderung 0 / 500.000
Förderbare Kosten Förderbare Kosten sind Personalkosten und sonstige projektbezogene Einzelkosten. Nähere Details zu den förderbaren Kosten finden Sie im Ausschreibungsleitfaden.
Min. / max. Laufzeit 12 - 18 Monate
Verfügbarkeit von 01.10.2018 - 28.02.2019

Ausschreibungsziele:

  1. Die IT-Kompetenzen von MitarbeiterInnen zu erhöhen und so insgesamt die Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationskompetenzen in den beteiligten Unternehmen zu steigern
  2. Nachhaltige Kooperationen etablieren

Beschreibung der Zielgruppe:
Digital Pro Bootcamps richten sich in erster Linie an Unternehmen mit Sitz in Österreich. Sie werden im systematischen Aufbau und der Höherqualifizierung ihres Innovationspersonals unterstützt. Mit den Projekten sollen eine Intensivierung des Wissenstransfers zwischen Universitäten bzw. Fachhochschulen forciert und unternehmensrelevante IKT-Schwerpunkte bei den wissenschaftlichen Partnern gesetzt werden.

Kontakt

Mag. Doris Aufner
Mag. Doris Aufner
Programmleitung
T +43 5 7755 2308
doris.aufner@ffg.at
Anna-Maria Rinke
Anna-Maria Rinke
Programm-Management
T +43 5 7755 2108
anna-maria.rinke@ffg.at