Digital Pro Bootcamps

Vertiefung der IT-Kompetenzen und Aufbau von Digital Professionals

Das Programm Digital Pro Bootcamps unterstützt Unternehmen und ihre MitarbeiterInnen beim systematischen Aufbau von IT-Fachkompetenz sowie fortgeschrittener Digitalisierungskompetenz.

Details

Programmeigentümer/ Geldgeber Nationalstiftung für Forschung, Technologie und Entwicklung
Thema
Informationstechnologie
Förderinstrument
Geltungsbereich
national
Partner

Erforderlich

6 voneinander unabhängige Partner: • mind. 5 Unternehmen, davon mind. 3 KMU • mind. 1 Universität / Fachhochschule

Einreichung
Einreichung nach Ausschreibungs-Prinzip
FFG-Bereich
Strukturprogramme
Was wird gefördert Ein Bootcamp ist eine inhaltlich und zeitlich intensive IT-Qualifizierungsmaßnahme. Universitäten bzw. FHs bieten für hochmotivierte MitarbeiterInnen österreichischer Unternehmen ein maßgeschneidertes Curriculum zur Vertiefung der IT-Kompetenzen und zum Aufbau als Digital Professionals.
Min. / max. Förderung 0 / 250.000
Förderbare Kosten Förderbare Kosten sind Personalkosten und sonstige projektbezogene Einzelkosten. Nähere Details zu den förderbaren Kosten finden Sie im Ausschreibungsleitfaden.
Min. / max. Laufzeit 6 - 12 Monate
Verfügbarkeit von 01.10.2018 - laufend

Mit dem Programm werden „Digital Pro Bootcamps" gefördert, in denen hochmotivierte Fachkräfte österreichischer Unternehmen in verkürzten Lernphasen zu „Digital Professionals“ aufgebaut werden. Neben profunder IT-Fachkompetenz und fortgeschrittener Digitalisierungskompetenz zu spezifischen Schwerpunkten der Digitalisierung stehen vor allem berufliche Umsetzungskompetenzen im Fokus der Qualifizierung. Unternehmen werden mit diesem für sie maßgeschneiderten Format darin unterstützt, die digitalen Fachkompetenzen im Unternehmen durch rasche und effektive Höherqualifizierung dauerhaft sicherzustellen und ihre digitale Wettbewerbsfähigkeit zu stärken.

Ausschreibungsziele:

  • Unternehmen im systematischen Aufbau und der Höherqualifizierung des vorhandenen Forschungs- und Innovationspersonals zu unterstützen.
  • Die Intensivierung des Wissenstransfers zwischen Universitäten bzw. Fachhochschulen und Unternehmen, in beide Richtungen gleichermaßen.

Beschreibung der Zielgruppe:
Die Förderung richtet sich an Unternehmen, die FTI-Kompetenz über die Qualifizierung von Mitarbeitenden in spezifischen Digitalisierungsthemen systematisch aufbauen möchten, sowie an Universitäten oder Fachhochschulen mit IT- bzw. Digitalisierungsschwerpunkten.

Kontakt

MMag. Erich Herber
MMag. Erich Herber
Programmleitung
T +43 5 7755 2716
erich.herber@ffg.at
Teresa Pflügl MA
Teresa Pflügl MA
Stv. Programmleitung
T +43 5 7755 2303
teresa.pfluegl@ffg.at