CELTIC-PLUS

CELTIC-PLUS ist der EUREKA-Cluster für Forschung und Entwicklung im Bereich Telekommunikation. Diese industriegetriebene Forschungsinitiative bietet für Unternehmen, KMU sowie Forschungseinrichtungen die Möglichkeit, internationale Projekte im Bereich der Telekommunikation, Neue Medien, Future Internet und Applikationen & Services mit Fokus auf einer neuen „Smart Connected World“ durchzuführen.

Ausschreibungen

CELTIC-PLUS hat seit 2011 einen neuen „Fast Call“-Prozess. Es werden pro Jahr zwei Calls eröffnet, an denen Projektkonsortien eingeladen sind, ihre Celtic-plus Proposals (Projektbeschreibung) abzugeben. Nach Absicherung der Finanzierung in allen Ländern kann das Forschungsprojekt starten.

Calls 2017

  • Einreichfrist Spring Call: 07.04.2017
  • Ein  Proposers' Day für den Herbst-Call wird am 20. Juni 2017 in Helsinki stattfinden
  • Ende der Einreichfrist des nächsten Celtic-plus Calls: 16.10.2017

 

Mehr Informationen zu den Celtic-plus Calls finden Sie hier

 

Teilnahme

Österreichische Forschungstreibende können an CELTIC-PLUS Forschungsprojekten teilnehmen. In EUREKA-Clustern ist es möglich, auch in ein laufendes Projekt einzusteigen, wenn das Konsortium es zulässt.

Das EUREKA-Büro in der FFG unterstützt InteressentInnen bei der Suche nach Projekten und Partnern.

 

Förderung

Förderung erfolgt aus nationalen Förderprogrammen. Das EUREKA-Büro in der FFG berät Sie bei der Suche nach der am besten geeigneten Förderung für Ihr Projekt.