COMET – 4. Ausschreibung COMET-Zentren (K2)

Competence Centers for Excellent Technologies – COMET Centers (K2)
Ausschreibung offen von 24.04.2018 00:00 bis 24.10.2018 12:00
Programmeigentümer/Geldgeber
Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort BMK - Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie
Das Kompetenzzentren-Programm COMET (Competence Centers for Excellent Technologies) umfasst insgesamt drei Programmlinien (COMET-Modul, COMET-Zentrum (K1/K2), sowie COMET-Projekt), die sich durch hohe Forschungskompetenz und Wissenschaftsanbindung bei gleichzeitig hoher Umsetzungsrelevanz im Unternehmenssektor auszeichnen. COMET K2-Zentren werden 2018 letztmalig ausgeschrieben.

 

4. Ausschreibung für COMET-Zentren (K2)

 > Link zur Pressemeldung vom 7.6.2019 (Juryentscheidung)

> FACTSHEETS

 

Folgende COMET-Zentren (K2) werden gefördert:

„acib – acib: Next Generation Bioproduction“
ACIB GmbH, Graz, Wien
Beteiligte Bundesländer: Steiermark, Niederösterreich, Tirol, Wien

„InTribology1 – Tribology Intelligence - Customized Tribology for Industrial Innovation“
AC²T research GmbH, Wiener Neustadt
Beteiligte Bundesländer: Niederösterreich, Vorarlberg

 

Antragsformulare und Leitfaden:

 

Rechtsgrundlagen:

 

Bundesländerkofinanzierung:

 

Zusammenfassung der wichtigsten Eckpunkte: Infoblatt download

 

Zeitplan 4. Call  COMET K2-Zentren

  • Start Ausschreibung: 24. April 2018
  • Ende Einreichfrist: 24. Oktober 2018, 12:00 Uhr
  • Hearings: 27.-29. Mai 2019
  • Panel (Projektauswahl): 29./31. Mai 2019
  • Projektstart: ab 1.1.2020, 1.4. 2020 und 1.7. 2020

 

Ziel der Programmlinie  COMET K2-Zentren

Ziel der K2-Zentren ist die Fokussierung existierender sowie der Aufbau neuer Kompetenzen durch die Zusammenarbeit mit international renommierten ForscherInnen, wissenschaftlichen Partnern und Unternehmen in einem gemeinsamen strategisch ausgerichteten Forschungsprogramm auf höchstem Niveau.

K2-Zentren zeichnen sich durch ein besonders ambitioniertes Forschungsprogramm aus. Sie definieren neue zukunftsweisende Themen und unterscheiden sich von K1-Zentren durch besonders hohes Risiko in der Forschung. Internationalisierung als Qualitätsmerkmal exzellenter Forschung ist bei K2-Zentren in besonders hohem Ausmaß gegeben. Ein kontinuierlicher Vergleich mit den Besten ist sicherzustellen.

Kontakt

Dipl.-Ing. Otto Starzer
Dipl.-Ing. Otto Starzer
Programmleitung, Programmlinie COMET-Zentrum
T +43 5 7755 2101
otto.starzer@ffg.at
Julia Bissenberger
Julia Bissenberger
stv. Programmleitung, Programmlinie COMET-Projekt
T +43 5 7755 2103
julia.bissenberger@ffg.at
Dipl.-Ing. Budiono Nguyen
Dipl.-Ing. Budiono Nguyen
Programm-Management, Programmlinie COMET-Projekt
T +43 5 7755 2104
budiono.nguyen@ffg.at
Mag. Ingrid Fleischhacker
Mag. Ingrid Fleischhacker
Programm-Management, Programmlinie COMET-Zentrum
T +43 5 7755 2102
ingrid.fleischhacker@ffg.at
DI Reingard Repp
DI Reingard Repp
Programm-Management, Programmlinie COMET-Modul
T +43 5 7755 2107
reingard.repp@ffg.at