Einnahmen in Horizon 2020

Das Gewinnverbot gilt für alle Projekte in Horizon 2020. Die EU-Kommission definiert bestimmte Einnahmen, die als solche bei der Endberichterstattung angegeben werden müssen.

 

Als Einnahmen gelten:

  • durch das Projekt erzielte Einnahmen (z.B. durch Konferenzgebühren, Verkauf von Geräten)
  • finanzielle Zuwendungen Dritter, die für das Projekt zweckgewidmet sind
  • kostenlose Sachleistungen Dritter, die für das Projekt zweckgewidmet sind und als förderfähige Kosten abgerechnet werden
     

Keine Einnahmen sind etwa:

  • durch Projektergebnisse erzielte Einnahmen (z.B. Einnahmen durch den Verkauf geistigen Eigentums)
  • finanzielle Zuwendungen Dritter, die zur Abdeckung nicht-förderfähiger Kosten verwendet werden dürfen
  • finanzielle Zuwendungen Dritter, die für das Projekt zweckgewidmet sind und keine Rückzahlungsverpflichtung des nicht verbrauchten Betrages am Projektende besteht
  • finanzielle Zuwendungen eines/r Projektpartners/in an eine/n andere/n ProjektpartnerIn im selben Projekt
  • kostenlose Sachleistungen Dritter, die nicht für das Projekt zweckgewidmet sind
     

Einnahmen sind im Endbericht anzugeben. Bei der Schlusszahlung berücksichtigt die EU-Kommission/Förderagentur, ob es durch die Einnahmen zu einem Gewinn auf Ebene des Konsortiums (NICHT auf PartnerInnen-Ebene!) gekommen ist:
Sind die genehmigte EU-Förderung und die Einnahmen zusammen höher als die gesamten förderfähigen Kosten des Projekts, kommt es zu einer entsprechenden Reduktion der Förderung.

Das Konsortium kann im Konsortialvertrag beispielsweise regeln, dass jene/r PartnerIn, der/die die Einnahmen erzielt hat, eine etwaige Förderungskürzung alleine trägt.  

 

Nähere Informationen finden Sie ...

Kontakt

Mag. Martin Baumgartner
Mag. Martin Baumgartner
Nationale Kontaktstelle Recht und Finanzen
T +43 5 7755 4008
martin.baumgartner@ffg.at
Mag. Tamara-Katharina Mitiska
Mag. Tamara-Katharina Mitiska
Expertin Recht und Finanzen
T +43 5 7755 4009
tamara-katharina.mitiska@ffg.at
Robert Worel
Robert Worel
Assistent
T +43 5 7755 4611
robert.worel@ffg.at