Das Gewinnverbot gilt für alle Projekte in Horizon 2020. Die EU-Kommission definiert bestimmte Einnahmen, die als solche bei der Endberichterstattung angegeben werden müssen.

Als Einnahmen in Horizon 2020-Projekten gelten:

  • durch das Projekt erzielte Einnahmen (z.B. durch Konferenzgebühren, Verkauf von Geräten)
  • finanzielle Zuwendungen Dritter, die für das Projekt zweckgewidmet sind
  • kostenlose Sachleistungen Dritter, die für das Projekt zweckgewidmet sind und als förderfähige Kosten abgerechnet werden

 

Keine Einnahmen sind etwa:

  • durch Projektergebnisse erzielte Einnahmen (z.B. Einnahmen durch den Verkauf geistigen Eigentums)
  • finanzielle Zuwendungen Dritter, die zur Abdeckung nicht-förderfähiger Kosten verwendet werden dürfen
  • finanzielle Zuwendungen Dritter, die für das Projekt zweckgewidmet sind und keine Rückzahlungsverpflichtung des nicht verbrauchten Betrages am Projektende besteht
  • finanzielle Zuwendungen eines/r Projektpartners/in an eine/n andere/n ProjektpartnerIn im selben Projekt
  • kostenlose Sachleistungen Dritter, die nicht für das Projekt zweckgewidmet sind

 

Einnahmen sind im Endbericht anzugeben. Bei der Schlusszahlung berücksichtigt die EU-Kommission/Förderagentur, ob es durch die Einnahmen zu einem Gewinn auf Ebene des Konsortiums (NICHT auf PartnerInnen-Ebene!) gekommen ist:
Sind die genehmigte EU-Förderung und die Einnahmen zusammen höher als die gesamten förderfähigen Kosten des Projekts, kommt es zu einer entsprechenden Reduktion der Förderung.

Das Konsortium kann im Konsortialvertrag beispielsweise regeln, dass jene/r PartnerIn, der/die die Einnahmen erzielt hat, die Kürzung der Förderung alleine trägt.  

Nähere Informationen finden Sie im Annotated Grant Agreement (AGA), Artikel 5.3.

Kontakt

Mag. Martin Baumgartner
Mag. Martin Baumgartner
Nationale Kontaktstelle Recht und Finanzen
T +43 5 7755 4008
martin.baumgartner@ffg.at
Mag. Tamara-Katharina Mitiska
Mag. Tamara-Katharina Mitiska
Expertin Recht und Finanzen
T +43 5 7755 4009
tamara-katharina.mitiska@ffg.at
Robert Worel
Robert Worel
Assistent
T +43 5 7755 4611
robert.worel@ffg.at