Talente nützen: Chancengleichheit – FEMtech Karriere

Chancengleichheit in der angewandten Forschung

FEMtech Karriere unterstützt forschungs- und technologieintensive Unternehmen dabei, Chancengleichheit in die Praxis umzusetzen.

Details

Programmeigentümer/ Geldgeber BMVIT - Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Thema
Karriere in der Forschung
Förderinstrument
Geltungsbereich
national
Partner Nicht benötigt
Einreichung
Einreichung jederzeit möglich
FFG-Bereich
Strukturprogramme
Auswahl durch GutachterInnen
Was wird gefördert Gefördert werden 50 bis 70 % der Gesamtkosten, abhängig von der Unternehmensgröße
Min. / max. Förderung EUR 0,-- / EUR 50.000,--
Förderbare Kosten Personalkosten, Sachkosten, Drittkosten
Min. / max. Laufzeit 6 - 24 Monate
Verfügbarkeit von 20.04.2015 - laufend

FEMtech Karriere unterstützt Organisationen, die mehr Frauen in naturwissenschaftlich-technischen Berufen beschäftigen, fördern und halten möchten. Gleichzeitig dienen diese Projekte auch dazu, gute und faire Rahmenbedingungen für alle MitarbeiterInnen zu schaffen (Work-Life-Balance, Väterkarenz usw.). Die Maßnahmen eines FEMtech Karriere-Projekts können je nach Zielsetzungen und Bedürfnissen individuell auf Ihre Organisation zugeschnitten werden. Die Bereitstellung finanzieller Mittel ist für verschiedene Aktivitäten möglich, beispielsweise

  • zum Aufbau von Genderkompetenz im Unternehmen (Workshops, Trainings..)
  • zur Verbesserung des Personalmanagements (Recruiting, Employer Branding..)
  • zur Herstellung der Work-Life-Balance (variable Arbeitszeitmodelle, Karenzmanagement,…)
  • zur Förderung und Karriereentwicklung qualifizierter Mitarbeiterinnen (Coaching, Mentoring,…)
  • zur Neugestaltung der Öffentlichkeitsarbeit (interne und externe gendersensible Kommunikation,…)

 

Nutzen von FEMtech Karriere

FEMtech Karriere-Projekte wirken nach innen und nach außen:

  • Verbesserung der Rahmenbedingungen für MitarbeiterInnen
  • Höhere Zufriedenheit der MitarbeiterInnen
  • Langfristige Bindung qualifizierter MitarbeiterInnen
  • Höhere Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit durch gemischte Teams
  • Positionierung als attraktiver, moderner Arbeitgeber
  • Gewinnung neuer personeller Ressourcen

Beschreibung der Zielgruppe:
F&E-Unternehmen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen in Naturwissenschaft und Technik

Kontakt

Mag. Theresa Kirschner
Mag. Theresa Kirschner
Programmmanagement
T +43 5 7755 2720
theresa.kirschner@ffg.at
Mag. Judith Palatin
Mag. Judith Palatin
Programmmanagement
T +43 5 7755 2706
judith.palatin@ffg.at