Horizon 2020: Future and Emerging Technologies (FET)

Die Programmlinien im Bereich Future and Emerging Technologies (FET / Neue und künftige Technologien) in Horizon 2020 fördern die Erforschung neuartiger, hochriskanter, visionärer Technologien im Grundlagenbereich. FET fokussiert auf kooperative Forschung, die nach technologischen Durchbrüchen strebt und große gesellschaftliche oder industrielle Wirkung erzielen. Durch die Einbettung in den Bereich "Excellent Science" ist – gegenüber dem IKT-Fokus früherer EU-Rahmenprogramme – nun breitere Interdisziplinarität möglich und erwünscht.

Die Ausschreibungen richten sich primär an forschungsintensive Organisationen. Entsprechend dem Fokus von Horizon 2020 wird aber auch die Verknüpfung zu gesellschaftlichen Herausforderungen und industrieller Verwertbarkeit stärker betont.

Dazu gibt es drei sich ergänzende Schienen, von kleinen Projekten bis hin zu Large-Scale Flagships:

  • themenoffen: FET Open
  • thematisch fokussiert: FET Proactive
  • Leitinitiativen: FET Flagships

FET Open ermöglicht als Bereich des neu gegründeten "European Innovation Council", themenoffen neue visionäre Ideen mit langfristigem Potenzial zu entwickeln und Forschungsgruppen zu etablieren. Ziel von FET-Open-Projekten ist ein "early lab demonstrator" bzw. ein "proof of principle/proof of concept" einer neuen Technologie.

FET Proactive unterstützt thematisch fokussiert revolutionäre, multidisziplinäre Grundlagenforschung als Antwort auf kommende soziale und industrielle Herausforderungen.

Die FET Flagships "Human Brain", "Graphene" und " Quantum Technologies" sind großdimensionierte, wissenschaftsgesteuerte Forschungsinitiativen mit einer Laufzeit von 10 Jahren und einem Gesamtbudget von 1 Milliarde Euro.

Einige der Aktivitäten und Inhalte des FET Programmes werden in Zukunft in Rahmen von Horizon Europe in der Schiene European Innovation Council - Pathfinder (EIC) abgewickelt. Ein eigenes FET Programm in dieser Form wird es ab 2021 nicht mehr geben!
 
CHIST-ERA, das ERA-NET des Programms FET Proactive, führt jährlich eine Ausschreibung mit zwei neuen Forschungsthemen im IKT-Bereich durch, die Themen sind durchaus FET-spezifisch. Um die beiden Themen der nächsten Ausschreibung zu bestimmen, wurde eine öffentliche Konsultation gestartet, um Ideen zu möglichen Forschungsthemen zu sammeln. Die Frist endete zwar am 15. November für die Einreichung von Vorschlägen für die CHISTERA-Ausschreibung 2020, die im Herbst 2020 veröffentlicht werden soll. Wenn ein Themenvorschlag nach diesem Datum eingereicht wird, wird er für die Ausschreibung 2021 berücksichtigt.
 
Beachten Sie bitte die weiterführende Infomationen zu den aktuellen FET-Ausschreibungen.

Kontakt

DI Dr. Angelo Nuzzo MBA
DI Dr. Angelo Nuzzo MBA
Nationale Kontaktstelle für neue und künftige Technologien (FET)
T +43 5 7755 4203
angelo.nuzzo@ffg.at

FET Traces: Future and Emerging Technologies impact analysis

Im Rahmen des Projekts FET Traces wurde der Impact von FET-Projekten im Hinblick auf „Knowledge production“, Wirtschaft, Menschen sowie die Gesellschaft ermittelt. Zu diesem Zweck wurden FET-Projekte aus dem 6. und 7. EU-Forschungsrahmenprogramm analysiert.

FET Traces (final report)