Projekt.Start - Förderung, Bedingungen

Vorbereitung konkreter F&E-Projekte
Projekteinstieg

Mit Projekt.Start fördert die FFG die zur Projektvorbereitung erforderlichen Personalkosten, Kosten für externe Drittleistungen zu marktüblichen Preisen und Reisekosten – jedoch maximal 60 % der Gesamtkosten (€ 10.000,-). Klein- und Mittelunternehmen (KMU), Startups bzw Unternehmen in Gründung können diese Förderung laufend und ohne Themeneinschränkung beantragen.

Details

Programmeigentümer/ Geldgeber FFG - Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft
Thema
Dienstleistungsinnovationen, Informationstechnologie, Material und Produktion, Mobilität, Sicherheit und Verteidigung, Themenoffen, Umwelt und Energie, weitere Themen
Förderinstrument
Geltungsbereich
national
Partner Nicht benötigt
Einreichung
Einreichung jederzeit möglich
FFG-Bereich
Basisprogramme
Auswahl durch laufende Begutachtung durch FFG
Was wird gefördert Im Rahmen von Projekt.Start können Gesamtprojektkosten in der Höhe von bis zu € 10.000,- anerkannt werden, wobei die externen Leistungen maximal die Hälfte dieser Kosten betragen dürfen. Die Förderungshöhe beträgt 60 % und die Förderung ist mit maximal € 6.000,- begrenzt.
Min. / max. Förderung 0 / € 6.000,-
Förderbare Kosten Förderbare Projektvorbereitungskosten gemäß den Förderkriterien zu Projekt.Start und dem FFG-Kostenleitfaden.
Min. / max. Laufzeit 0 - 6 Monate
Verfügbarkeit von 01.02.2011 - laufend

Worum geht es bei Projekt.Start?

Ziel des Förderungsangebots Projekt.Start ist es, Vorbereitungsarbeiten, die zu einem konsistenten Projekt und damit zu einem konsistenten Förderungsantrag führen, zu unterstützen. Förderbar ist damit die Potentialbewertung eines geplanten F&E-Projekts, das eingereicht werden soll. 

Projekt.Start kann Ihre Chancen auf eine nachfolgende Projektförderung in einem FFG-Programm erhöhen (zB Basisprogramm-Projekt). Die Projekt.Start-Förderung stellt jedoch kein Präjudiz auf die für das nachfolgende Forschungs- und Entwicklungsprojekt zu treffende Förderungsentscheidung dar. Bewertet wird ausschließlich die Vollständigkeit der erforderlichen Qualitätsmerkmale des F&E-Projektantrages als Ergebnis der Projekt.Start-Arbeiten. Etwaige Nachreichungen, die erst nach Projekt.Start-Abschluss (d.h. außerhalb des Förderzeitraumes) im Zuge der konkreten F&E-Tätigkeiten an die FFG herangetragen werden, werden bei der Bewertung der Projektvorbereitungsarbeiten nicht berücksichtigt.

Themenoffen

Mit Projektinhalten vor allem zu Querschnittsthemen mit Aktualitätswert können Unternehmen jederzeit einreichen. Die Projekt.Start-Förderung ist offen für alle Forschungsthemen - ob es sich um traditionelle oder ganz aktuelle Technologiefelder handelt (zB Digitalisierung, Klima, Umwelt, Energie, Kreislaufwirtschaft, Ökotechnologien, Nachhaltigkeit, Dekarbonisierung, Mobilität etc.).

Fördertipps, Aktuelles und Details

Fördertipps, Aktuelles und Details finden Sie ferner zusammengefasst auf der Ausschreibungsseite zu Projekt.Start und im Leitfaden zu Projekt.Start.

Beschreibung der Zielgruppe:
Klein- und Mittelunternehmen (KMU), Startups bzw. Unternehmen in Gründung können diese Förderung laufend und ohne Themeneinschränkung beantragen.

Kontakt

Dipl.-Ing. Konstantin Savov
Dipl.-Ing. Konstantin Savov
Programmleitung
T +43 5 7755 1313
konstantin.savov@ffg.at
Sarah Ganss
Sarah Ganss
Förderberatung
T +43 5 7755 1517
sarah.ganss@ffg.at
Gabriele Küssler
Gabriele Küssler
Förderberatung
T +43 5 7755 1504
gabriele.kuessler@ffg.at

Aktueller Hinweis

COVID-19 - Anpassung zur Förderungsabwicklung: Abweichend zum Leitfaden für das Förderungsangebot Projekt.Start besteht seit 7.4.2020 und bis auf Widerruf die Möglichkeit einer Verlängerung des Förderungszeitraums um bis zu 3 Monate. Der entsprechende Antrag ist über eCall als Nachricht zu stellen.