Projekt.Start - Förderung, Bedingungen

Förderung für den Einstieg in ein F&E-Projekt
Projekteinstieg

Mit Projekt.Start fördert die FFG die zur Projektvorbereitung erforderlichen Personalkosten, Kosten für externe Drittleistungen zu marktüblichen Preisen und Reisekosten – jedoch max. 60 % der Gesamtkosten (€ 10.000,-). Klein- und Mittelunternehmen (KMU), Start-up bzw. Unternehmen in Gründung können diese Förderung laufend und ohne Themeneinschränkung beantragen.

Details

Programmeigentümer/ Geldgeber FFG - Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft
Thema
Dienstleistungsinnovationen, Informationstechnologie, Material und Produktion, Mobilität, Sicherheit, Themenoffen, Umwelt und Energie, weitere Themen
Förderinstrument
Geltungsbereich
national
Partner Nicht benötigt
Einreichung
Einreichung jederzeit möglich
FFG-Bereich
Basisprogramme
Auswahl durch laufende Begutachtung durch FFG
Was wird gefördert Im Rahmen von Projekt.Start können Gesamtprojektkosten in der Höhe von bis zu € 10.000,- anerkannt werden, wobei die externen Leistungen maximal die Hälfte dieser Kosten betragen dürfen. Die Förderungshöhe beträgt 60 % und die Förderung ist mit max. € 6.000,- begrenzt.
Min. / max. Förderung 0 / 6.000,00 €
Förderbare Kosten Förderbare Projektvorbereitungskosten gemäß den Förderkriterien zu Projekt.Start und dem FFG Kostenleitfaden.
Min. / max. Laufzeit 0 - 6 Monate
Verfügbarkeit von 01.02.2011 - laufend

+++ Aktueller Hinweis: Aufgrund der aktuellen Situation mit COVID-19 bietet die FFG die Möglichkeit einer Verlängerung des Förderzeitraumes um bis zu 1 Monat an. Der entsprechende Antrag ist über eCall als Nachricht zu stellen. +++ 18.3.2020

 
Ziel des Förderungsangebots Projekt.Start ist es, Vorbereitungsarbeiten, die zu einem konsistenten Projekt und damit zu einem konsistenten Förderungsantrag führen, zu unterstützen. Förderbar ist damit die Potentialbewertung eines geplanten F&E-Projekts, das eingereicht werden soll. 
 
Projekt.Start kann Ihre Chancen auf eine nachfolgende Projektförderung in einem FFG-Programm erhöhen (zB Basisprogramm-Projekt). Die Projekt.Start-Förderung stellt jedoch kein Präjudiz auf die für das nachfolgende Forschungs- und Entwicklungsprojekt zu treffende Förderungsentscheidung dar. Bewertet wird ausschließlich die Vollständigkeit der erforderlichen Qualitätsmerkmale des F&E-Projektantrages als Ergebnis der Projekt.Start-Arbeiten. Etwaige Nachreichungen, die erst nach Projekt.Start-Abschluss (d.h. außerhalb des Förderzeitraumes) im Zuge der konkreten F&E-Tätigkeiten an die FFG herangetragen werden, werden bei der Bewertung der Projektvorbereitungsarbeiten nicht berücksichtigt.
 
Fördertipp: Spätestens mit Ende des Förderungszeitraums (6 Monate) sind ein Förderungsansuchen für das F&E-Projekt (im Rahmen der Basisprogramme) und eine Projekt.Start-Kostenabrechnung einzureichen (Rechnungsbelege und Zahlungsnachweise). Bei positiver Prüfung wird der Zuschuss für die Projektvorbereitung ausbezahlt. Lesen Sie dazu Tabelle 5 im Ausschreibungsleitfaden.
 
Projekt.Start ist anwendbar auf ein Unternehmensprojekt der Experimentellen Entwicklung (zB Basisprogramm-Projekt) oder auch ein Unternehmensprojekt der Industriellen Forschung (zB Early Stage-Projekt). Für KMU und Startups ist es eine Gelegenheit, sich auf die Einreichung für ein Kleinprojekt (Förderung von "kleinere" Forschungs- und Entwicklungsprojekte von KMU und Startups) auseinander zu setzen.
 
Auf den aktuellen Emergency-Call zur Erforschung von COVID-19 im Zuge des Ausbruchs von Sars-CoV-2 ist Projekt.Start nicht anwendbar, da sonst der Emergency-Charakter nicht mehr gegeben ist (6 Monate für Projektvorbereitung). 
 

+++ Aktueller Hinweis: Aufgrund der aktuellen Situation mit COVID-19 bietet die FFG die Möglichkeit einer Verlängerung des Förderzeitraumes um bis zu 1 Monat an. Der entsprechende Antrag ist über eCall als Nachricht zu stellen. +++ 18.3.2020

 

Beschreibung der Zielgruppe:
Klein- und Mittelunternehmen (KMU), Start-up bzw. Unternehmen in Gründung können diese Förderung laufend und ohne Themeneinschränkung beantragen.

Kontakt

Dipl.-Ing. Konstantin Savov
Dipl.-Ing. Konstantin Savov
Programmleitung
T +43 5 7755 1313
konstantin.savov@ffg.at
Sarah Ganss
Sarah Ganss
Förderberatung
T +43 5 7755 1517
sarah.ganss@ffg.at
Gabriele Küssler
Gabriele Küssler
Förderberatung
T +43 5 7755 1504
gabriele.kuessler@ffg.at