Basisprogramm-Projekt - laufende Ausschreibung

Förderung für Forschung und Entwicklung in Unternehmen
Ausschreibung laufend geöffnet - Anträge können jederzeit eingereicht werden
Programmeigentümer/Geldgeber
Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft FFG BMK - Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie
Die Förderung eines Forschungs- und Entwicklungsprojekts im Basisprogramm ist offen für alle Technologiefelder, Unternehmens- und Projektgrößen (zB auch über € 1 Mio.). Das Projektziel ist ein funktionierendes Produkt, Verfahren oder eine Dienstleistung. Wesentliche Kriterien für eine Förderung sind der Innnovationsgehalt, der technische Schwierigkeitsgrad des Projekts und vor allem die wirtschaftlichen Verwertungsaussichten. Die Förderung beträgt in der Regel 50 % der Projektkosten und kann sich auf bis zu 70 % bei Startups (und Unternehmen in Gründung) und bei mitfinanzierenden Bundesländern erhöhen. Eine Einreichung ist jederzeit möglich.

Wichtig in der Antragsphase

Achten Sie bereits bei Ihrer Projektplanung auf gewisse Förderkriterien - in technischer Hinsicht (Innovationsgehalt, technologische Neuheit, technischer Schwierigkeitsgrad etc.) und in wirtschaftlicher Hinsicht (zB Verwertungsmöglichkeiten).

Registrieren Sie sich im eCall und reichen Sie über dieses Portal Ihren Antrag ein. Als Unternehmen in Gründung registrieren Sie sich als "Einzelforscher*in" und hinterlegen Sie Ihr Geburtsdatum. Damit stoßen Sie die Bearbeitung seitens der FFG an. Nach einem ersten, positiven Formalcheck bekommen Sie dazu ein Verständigungsmail bzw. den Hinweis zu möglichen Nachreichungen. Die projektbezogene Kommunikation und Förderungsabwicklung erfolgt von da an ausschließlich über den eCall.

Wir vereinbaren nach erfolgter Einreichung eine Projekt-Besprechung, um Ihre Antragsinhalte gemeinsam zu diskutieren. Nachreichungen sind möglich.

Details finden Sie im Ausschreibungsleitfaden, im Leitfaden Unternehmensprojekt Experimentelle Entwicklung und auf der Seite Basisprogramm - Förderung, Bedingungen.

So kommen Sie gut durch den Formalcheck

Projektanträge kommen umso rascher durch den Formalcheck und damit schneller zur Förderentscheidung, wenn alle notwendigen Unterlagen in letztgültigen Versionen beiliegen. Auf Ihrer Checkliste sollte daher keinesfalls fehlen:

  • Projektzusammenfassung in Deutsch
  • vollständige Bilanz und GuV der letzten beiden Jahre bzw. Saldenliste (Bitte erfassen Sie die Organisationsdaten unter "Organisation" > "Jahresdaten" > "neue Jahresdaten" die Kennwerte und laden Sie einen vollständigen Jahresabschluss als pdf direkt im eCall hoch)
  • bei Startups (und Unternehmen in Gründung): ein Businessplan als Anhang
  • Angebote von Drittleistern
  • Lebensläufe von Projektmitarbeiter*innen

Für Unternehmen in Schwierigkeiten wird auf die AGVO 2014 verwiesen.

Kontakt

Sarah Ganss
Förderberatung
T +43 5 7755 1517
sarah.ganss@ffg.at
Karin Ruzak
Karin Ruzak
Förderberatung
T +43 5 7755 1507
karin.ruzak@ffg.at
Doris Schmidt
Doris Schmidt
Förderberatung
T +43 5 7755-1511
doris.schmidt@ffg.at
Stefanie Kurasch MA
Stefanie Kurasch MA
Förderberatung
T +43 57755 1515
stefanie.kurasch@ffg.at
Marlene Zellner
Förderberatung
T +43 5 7755 1518
marlene.zellner@ffg.at

Basisprogramm - themenoffen, laufend verfügbar


+43 (0)5 77 55 - 5000
bp-beratung@ffg.at